Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Bauen und Wohnen

Informationen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Auf der Internetseite des Ministeriums können Sie sich über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse im Bereich Verkehr und digitale Infrastruktur informieren.

Bauen und Wohnen

Inhalte in Überarbeitung

Diese Internetseite wird inhaltlich überarbeitet. Hintergrund sind die neuen Zuschnitte der Ministerien und die damit neu verteilten Aufgaben. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Präqualifizierung von Bauunternehmen (PQ)

Zwei Arbeiter auf einer Baustelle Zwei Arbeiter auf einer Baustelle (Quelle: pixelio.de)

Präqualifikation (PQ-Verfahren) ist die vorgelagerte, auftragsunabhängige Prüfung von Eignungsnachweisen auf der Basis der in Paragraph 6 Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, Teil A (VOB/A) definierten Anforderungen und gegebenenfalls zusätzlicher Kriterien. An öffentlichen Aufträgen interessierte Unternehmen können ihre Eignung bei einer Präqualifizierungsstelle (PQ-Stelle) nachweisen.

Die VOB/A 2006 sah erstmals vor, dass alle öffentlichen Auftraggeber als Eignungsnachweis der Unternehmen den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. verbindlich anerkennen. Seitdem greifen Vergabestellen des Bundes, der Länder und auch der Kommunen als VOB/A-Anwender auf die Internetliste präqualifizierter Unternehmen zu.

Mit ihrer Eintragung in die Präqualifizierungsliste dokumentieren Bauunternehmen ihre Zuverlässigkeit, Fachkunde und Leistungsfähigkeit sowohl gegenüber öffentlichen Auftraggebern als auch gegenüber privaten Auftraggebern und anderen Unternehmern mit einer Art Gütesiegel. Von der Präqualifikation wird die vollständige Leistungskette bis hin zum Nachunternehmereinsatz erfasst. Unternehmen vermeiden den Ausschluss ihrer Angebote aus formellen Gründen wegen unvollständiger oder nicht aktueller Eignungsnachweise und sie optimieren ihre Chancen für die Teilnahme an beschränkten Ausschreibungen und Verhandlungsverfahren. Die Eignungsnachweise, insbesondere Referenzen, stehen dem öffentlichen Auftraggeber mit der Internetliste (http://www.pq-verein.de) stets abrufbar zur Verfügung.

Alle Bauunternehmen sind aufgerufen, die Chance für die Stärkung des Qualitätswettbewerbs zwischen seriösen und leistungsfähigen Unternehmen auf dem deutschen Bausektor zu nutzen und sich bei einer der fünf vom Verein beauftragten Präqualifizierungsstellen präqualifizieren zu lassen.

Öffentliche Auftraggeber sind aufgefordert, die PQ-Liste der präqualifizierten Unternehmen intensiv zu nutzen und die an ihren Vergabeverfahren teilnehmenden Bauunternehmen mit dem Hinweisblatt für Bieter zu informieren und so dem bundeseinheitlichen PQ-System zum Erfolg zu verhelfen!

Präqualifizierungsstellen und Verein zur Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V.

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) haben in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe zur Einführung eines Präqualifizierungssystems (PQ-System) für Bauunternehmen in der "Leitlinie für die Durchführung eines Präqualifizierungsverfahrens" die konkreten Anforderungen an die vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ermittelten fünf PQ-Stellen festgelegt.

Anträge zur Präqualifizierung können interessierte Bauunternehmen bei einer der PQ-Stellen einreichen:


DQB - Deutsche Gesellschaft für Qualifizierung und Bewertung GmbH, Kurfürstenstr. 129, 10785 Berlin
E-Mail: berlin@dqb.info; Büro Wiesbaden: info@dqb.info

Pöyry Deutschland GmbH, Binger Straße 14-16, 55122 Mainz
E-Mail: pq-info@poyry-pq.de

VMC Präqualifikation GmbH, A-1190 Wien, Krottenbachstr. 82-86/ Stiege 1 / 1. Stock / Top 4
Büro Berlin: Friedrichstraße 200 / 7. Stock D-10117 Berlin
Büro München: Ludwigstraße 8, D-80539 München
E-Mail: office@praequalifikationbau.de

Zertifizierung Bau e.V., Kronenstrasse 53-58, 10117 Berlin
E-Mail: info@zert-bau.de

DVGW CERT GmbH, Josef Wirmer Straße 1-3, 53123 Bonn
E-Mail: info@DVGW-Cert.com

Die Kosten für die Präqualifikation bestimmen die PQ-Stellen selbst.

Die Liste der präqualifizierten Unternehmen wird durch einen privatrechtlich organisierten Verein geführt. Mitglieder des "Vereins zur Präqualifizierung von Bauunternehmen e.V." sind öffentliche Auftraggeber des Bundes, der Länder, kommunale Spitzenverbände, die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und Verbände der Bauwirtschaft.

Liste präqualifizierter Unternehmen (PQ-Liste)

Auf Grundlage der von den PQ-Stellen zur Verfügung gestellten Daten hat der Verein eine bundesweit einheitliche Liste präqualifizierter Unternehmen erstellt.

Am 23. Januar 2006 wurde diese "Liste präqualifizierter Unternehmen (PQ-Liste)" online geschaltet und somit allen Beteiligten zur Verfügung gestellt. Seitdem erfolgt ein sukzessiver Aufbau der Liste auf den Internetseiten des Vereins (siehe Externe Links). Hier sind auch alle weiteren Informationen zur Präqualifikation zu finden.

Nach erfolgreicher Präqualifikation durch die PQ-Stellen stellt der Verein die Firmennamen und die präqualifizierten Leistungsbereiche einschließlich Adresse der Öffentlichkeit in der PQ-Liste zur Verfügung.

Die konkreten Nachweise, die für die Präqualifikation bei den PQ-Stellen eingereicht wurden, sind in einem Passwort geschützten Bereich der PQ-Liste hinterlegt. Zu diesen Daten erhalten öffentliche Auftraggeber auf Anforderung per E-Mail unter: info@pq-vob-verein.de eine Zugangsberechtigung.

Weist ein Unternehmen seine auftragsunabhängige Eignung im Angebotsschreiben der Vergabestelle unter Angabe der Registriernummer mit der Eintragung in die PQ-Liste nach, so sind mit dieser Eintragung die Eignungskriterien gemäß der Anlage 1 der Leitlinie des BMVBS zur Durchführung eines Präqualifizierungsverfahrens auf der Grundlage des Paragraphen 6 Abs. 3 VOB/A erfüllt. Insbesondere werden damit auch auf den Leistungsbereich bezogene Referenzen nachgewiesen.

Service

Die Leitlinie einschließlich der Anlagen 1 (Kriterien der Präqualifizierung) und 2 (Einteilung der Leistungsbereiche), die Einführungserlasse für die Vergabestellen der öffentlichen Auftraggeber des Bundes im Bereich Hochbau, Straßenbau und Wasserbau sowie Hinweisblätter für Bieter und kommunale Auftraggeber werden nachfolgend als Download-Dateien zur Verfügung gestellt.

Bitte beachten Sie den rechtlichen Hinweis.

Interne Links

Externe Links


© 2014 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise