Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Bauen und Wohnen

Informationen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Auf der Internetseite des Ministeriums können Sie sich über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse im Bereich Verkehr und digitale Infrastruktur informieren.

Bauen und Wohnen

Inhalte in Überarbeitung

Diese Internetseite wird inhaltlich überarbeitet. Hintergrund sind die neuen Zuschnitte der Ministerien und die damit neu verteilten Aufgaben. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Foto eines altersgerechten Wohngebietes mit ebenerdigen Zugängen und ohne Bordsteinkanten. Ein Kind fährt Fahrrad. Eine Gruppe älterer Menschen - teils mit Rollstuhl, teils mit Gehhilfe - sitzen gemeinsam im Freien.

Altersgerecht Wohnen

In 30 Jahren werden Prognosen zufolge fast acht Millionen Menschen in Deutschland 80 Jahre und älter sein – das sind doppelt so viele wie heute. Mit zunehmendem Alter ändern sich die Bedürfnisse und Anforderungen an die gebaute Umgebung. Die Anpassung von Wohnungsbestand und Wohnumfeld an die Bedürfnisse älterer Menschen ist daher ein zentrales Anliegen der Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik der Bundesregierung. Denn der Abbau von Barrieren im Wohnungsbestand und im Wohnumfeld verbessert die Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen, für Ältere, für Menschen mit Behinderungen und für Familien mit Kindern.

Altersgerecht Umbauen: Mehr Wohn- und Lebensqualität durch weniger Barrieren

Nach bisherigen Schätzungen ist nur rund 1  % des gesamten Wohnungsbestandes altersgerecht. Barrieren zu reduzieren und Wohnungen, Wohngebäude und das Wohnumfeld den Bedürfnissen und Anforderungen alter Menschen entsprechend baulich anzupassen, ist deshalb dringend geboten.

Modellvorhaben mit Impulsen für mehr Breitenwirkung

Begleitend zu den KfW-Programmen für den altersgerechten Umbau förderte das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Zeitraum von 2010 bis 2012 bundesweit Modellvorhaben.

Bausteine für altersgerechten Umbau

Um auch bei eingeschränkter Mobilität in den eigenen vier Wänden bleiben zu können, müssen Barrieren in Haus, Wohnung und Wohnumfeld beseitigt oder reduziert werden.

Bildcollage: barrierefreies Badezimmer, Balkon, Fahrstuhl, lachende ältere Frau

Förderprogramm "Altersgerecht Umbauen"

Die Bundesregierung stellte in den Jahren 2009 bis 2011 jährlich 80 bis 100 Mio. Euro für die alters- und behindertengerechte Anpassung von Wohnungen und Wohnumfeld bereit. Bis Ende Dezember 2011 wurden rund 83.000 Wohnungen saniert.

Älteres Paar vor einem Haus

Studie: Wohnen im Alter

Am 26.05.2011 wurde der Forschungsbericht des Kuratoriums Deutsche Altenhilfe (KDA) "Wohnen im Alter - Marktprozesse und wohnungspolitischer Handlungsbedarf" im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vorgestellt.

Logo: Demografiestrategie der Bundesregierung. Grafik: Karte von Deutschland bestehend aus mehrfarbigen Punkten. durch die farbliche Abhebung wird innerhalb der Grenzen die Alterspyramide abgebildet.

Die Demografiestrategie der Bundesregierung "Jedes Alter zählt" aktiv umsetzen 

Der demografische Wandel ist eine der zentralen Herausforderungen und wird Deutschland in den kommenden Jahrzehnten in nahezu allen Lebensbereichen tiefgreifend verändern. 


© 2014 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise