Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Grafik: abstrakte Technologie

Digitale Infrastruktur

Eine moderne Infrastruktur ist ein wichtiger Standortfaktor für unsere Wirtschaft.


Datenkabel

Breitbandstrategie

Breitbandstrategie

Flächendeckende Breitbandversorgung forcieren - Aufbau von Hochleistungsnetzen unterstützen

Die flächendeckende Versorgung unseres Landes mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen und der Aufbau von Netzen der nächsten Generation sind wichtige Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum und steigenden Wohlstand. Der intensive Wettbewerb auf dem Telekommunikationsmarkt hat zu vielfältigen Angeboten und niedrigen Preisen geführt.

Die Kunden haben dabei die Wahl, einen Internetzugang über DSL, TV-Kabel oder eine drahtlose Technologie zu realisieren (UMTS, WLAN, LTE, Satellit etc.). Die Entwicklung der Breitbandverfügbarkeit in Deutschland folgt durchweg positiven Trends. Zur Jahresmitte 2014 war für insgesamt 99,9 Prozent aller Haushalte ein Breitbandanschluss mit einer Geschwindigkeit von mindestens 1 Mbit/s verfügbar. Im Laufe der letzten drei Jahre konnte die Verfügbarkeit damit um weitere 1,6 Prozentpunkte gesteigert werden. Insgesamt wurden so zusätzlich rund 640.000 Haushalte mit Breitbandinternet versorgt. Die höchsten Steigerungsraten werden bei Bandbreiten von 50 Mbit/s und mehr erreicht. Hier wurden seit 2010 fast 10 Mio. Haushalte neu angeschlossen.

Während in städtischen Gebieten bereits seit längerem eine vollständige Abdeckung mit Breitbandinternet besteht, haben rund 50.000 (0,4 Prozent) der insgesamt 13,6 Millionen Haushalte in halbstädtischen Räumen noch keinen Zugang. Seit Ende 2010 konnte hier jedoch eine Steigerung des Versorgungsgrads von rund zwei Prozentpunkten erreicht werden. Dies entspricht etwa 320.000 Haushalten. Den wachsenden Anforderungen an Verfügbarkeit und Qualität der Internetversorgung ist Rechnung zu tragen. Im Rahmen der Breitbandstrategie wurde deshalb ein ehrgeiziges Ziel gesetzt:

Bis 2018 soll es - unter Ausnutzung aller Technologien - eine flächendeckende Versorgung mit mindestens 50 Mbit/s geben.

Das Ziel ist ambitioniert. Es kann nur im Wettbewerb und durch eine Technologie- und Anbietervielfalt erreicht werden. Hierzu müssen Bund, Länder, Kommunen und Wirtschaft an der Umsetzung der Maßnahmen mitwirken.

Für die Versorgung insbesondere des ländlichen Raums mit Hochleistungsnetzen ist die umfängliche Ausschöpfung von Synergien erforderlich. Dazu bedarf es der weitgehenden Mitnutzung vorhandener geeigneter Infrastrukturen. In einigen Fällen kann auch der Einsatz von Fördermitteln erforderlich sein, wenn andernfalls eine Erschließung auf mittlere Sicht nicht darstellbar ist.


© 2016 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise