icon-pm Alle aktuellen Artikel
Mann visualisiert Forschungsergebnisse

Quelle: Fotolia / peshkova

Die Aufgabenbereiche des BMVI haben einen engen Bezug zu den wesentlichen Grundbedürfnissen der Bürger, nämlich Wohnen und Mobilität.

Um als Staat für die Bürger bestmögliche Dienstleistungen in diesen Bereichen erbringen zu können, nutzt das BMVI mit seiner Ressortforschung alle Möglichkeiten qualitativ hochwertiger wissensbasierter externer Beratung, um zur Beantwortung der Vielfalt von Fragestellungen beizutragen.

Die beauftragten Projekte liefern aktuelle und wissenschaftlich gesicherte Grundlagen für die BMVI-Ressortpolitik und unterstützen das Ministerium in seiner täglichen Arbeit in Bezug auf

  • Weiterentwicklung von Rechtsvorschriften und Regelwerken
  • Analysen, Methoden, Verfahren, Prognosen, Szenarien
  • Erarbeitung von Entscheidungshilfen
  • Erkennen und Begleiten innovativer Problemlösungen

Diese so genannte Ressortforschung gliedert sich auf in die allgemeine und die angewandte Ressortforschung (zum Beispiel Modellvorhaben).

Das integrierte Gesamtforschungsprogramm des BMVI umfasst verschiedene Einzelprogramme und  größere innovative Einzelprojekte. Die Ressortforschung des BMVI umfasst alle Bereiche von Mobilität und Verkehr. Zur nachhaltigen Energiesicherung engagiert sich das BMVI zusätzlich schwerpunkthaft auch im Rahmen des "Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie".

Wissenstransfer und Netzwerkbildung sind ebenso wichtige Faktoren in der Ressortforschung. Beides wird im Rahmen von "Mobilität 21" gefördert, diese Plattform ist ein Kompetenznetzwerk für innovative Verkehrslösungen. Als vertiefende Wissensbasis insbesondere für Fachpublikum steht das Forschungs-Informationssystem (FIS) zur Verfügung.