Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Münzen auf einem Geldschein

Quelle: Fotolia / matttilda

Wer eine größere Anschaffung plant, sollte vorher ein paar Fragen klären: Kann ich mir das leisten? Woher stammt das Geld dafür? Worauf muss ich stattdessen verzichten? Genau so verhält sich auch die Bundesregierung, wenn sie an ihre jährliche Finanzplanung geht. Festgehalten wird diese im sogenannten Bundeshaushalt. Er erfasst detailliert alle anfallenden Ausgaben sowie erwarteten Einnahmen des Bundes.


Doch die Regierung kann nicht alleine über die Verteilung von Steuern und anderen Einnahmen bestimmen. Auch Bundestag und Bundesrat müssen zustimmen. Erst dann wird aus dem Haushaltsplan ein verbindliches Haushaltsgesetz.


Zusammengesetzt ist der Haushalt aus verschiedenen Einzelplänen. Einen davon steuert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bei. Mit einem Anteil von aktuell knapp acht Prozent ist er der viertgrößte Einzelplan; was die vorgesehenen Investitionen angeht, sogar der größte. Rund ein Viertel seines Etats wandert in den Ausbau und Erhalt von Straßen, Schienen, Wasserwegen und der digitalen Infrastruktur.