Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Informationen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Auf der Internetseite des Ministeriums können Sie sich über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse im Bereich Verkehr und digitale Infrastruktur informieren.

Inhalte in Überarbeitung

Diese Internetseite wird inhaltlich überarbeitet. Hintergrund sind die neuen Zuschnitte der Ministerien und die damit neu verteilten Aufgaben. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Wohngebäude mit Spielplatz

Soziale Stadt - Investitionen im Quartier

Das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ als ein wichtiger Bestandteil der Stadtentwicklungspolitik des Bundes richtet seine Aufmerksamkeit auf die Stabilisierung und Aufwertung dieser städtebaulich, wirtschaftlich, sozial benachteiligten und strukturschwachen Stadt- und Ortsteile. Städtebauliche Investitionen in das Wohnumfeld, in die Infrastrukturausstattung und in die Qualität des Wohnens sorgen für mehr Generationengerechtigkeit sowie Familienfreundlichkeit im Quartier und verbessern die Verwirklichungschancen der dort lebenden Bewohnerinnen und Bewohner. Mit der Schaffung familienfreundlicher und altersgerechter Angebotsstrukturen werden neben einer hohen Nutzungsvielfalt auch lebendige Nachbarschaften befördert.

Logo BIWAQ und Hinweise zur "Sozialraumorientierten Arbeitsmarktpolitik"

BIWAQ: Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier

Seit 2008 fördert das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit dem ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)“ arbeitsmarktpolitische Projekte in Gebieten des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“. Die gezielte Verzahnung städtebaulicher Investitionen in benachteiligten Stadtquartieren mit arbeitsmarktpolitischen Instrumenten soll zur Stabilisierung und ganzheitlichen Aufwertung der benachteiligten Stadtteile beitragen.“

Integration und Stadtentwicklung

In Deutschland leben rund 15,6 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, viele von ihnen im städtischen Raum. In einigen Großstädten hat schon heute rund 30 Prozent der Bevölkerung einen Migrationshintergrund. Aber auch in kleineren Städten und Landkreisen gewinnt Integration an Bedeutung. Es gilt, diesen Reichtum als Chance zu nutzen, aber auch den Blick für die Herausforderungen zu schärfen.


© 2014 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise