icon-pm Alle aktuellen Artikel
Deutscher Mobilitätspreis 2017
Deutscher Mobilitätspreis 2017

Quelle: Deutschland - Land der Ideen

Die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten, damit Menschen und Güter komfortabel und gleichzeitig sicher, effizient und umweltverträglich von A nach B kommen. Unter dem Motto "Intelligent unterwegs – Innovationen für eine mobile Gesellschaft" wurde am 23. Mai 2016 die Bewerbungsphase für den Deutschen Mobilitätspreis eingeleitet. Die Standortinitiative "Deutschland – Land der Ideen" und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur riefen den bundesweiten Wettbewerb in diesem Jahr erstmalig aus. Ziel des Deutschen Mobilitätspreises ist, das Potenzial digitaler Ideen "made in Germany" für die Mobilität von morgen aufzuzeigen.


Ein Wettbewerb – zwei Phasen
Der Wettbewerb verläuft in zwei Phasen: In der Best-Practice-Phase werden zehn Projekte mit Leuchtturmcharakter ausgezeichnet, die mit digitalen Innovationen Mobilität intelligenter machen. In der Open-Innovation-Phase hat die gesamte Bevölkerung Gelegenheit, eigene Ideen und Visionen für eine zukunftsfähige Mobilität einzubringen. Im Fokus steht dabei im gesamten Wettbewerbsjahr 2016 das Thema Teilhabe. Denn mobil zu sein bedeutet individuelle Lebensqualität und persönliche Freiheit. Leitfragen der Preisvergabe sind dabei unter anderem: Wie macht die Digitalisierung unsere Gesellschaft mobiler? Wie verbessern digitale Innovationen die Mobilität?


Initiatoren und Kooperationspartner
Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur digitale Innovationen und intelligente Mobilitätslösungen öffentlich sichtbar. Es entstehen neue Impulse für den Digitalstandort Deutschland. Folgende Mitglieder der IT-Gipfel-Plattform "Digitale Netze und Mobilität" unterstützen den Deutschen Mobilitätspreis: Continental Automotive GmbH, Deutsche Bahn AG, Deutsche Telekom AG, Ericsson GmbH, Esri Deutschland GmbH, HUAWEI Technologies Deutschland GmbH und der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V.