DirektZu:

Navigation

Artikel

5G-Aktivitäten in Deutschland - alphabetische Listenansicht

Mit der nächsten Mobilfunkgeneration 5G werden sich die Voraussetzungen für Echtzeitkommunikation entscheidend verbessern. Durch eine vielfach höhere Datenkapazität und extrem geringe Reaktionszeiten wird 5G die zukünftigen Anforderungen an die Kommunikation in einer vollständig vernetzten Gesellschaft sehr viel umfassender erfüllen als es bislang möglich ist. Damit schafft 5G eine entscheidende Grundlage für neue Anwendungen intelligenter Mobilität und das Internet der Dinge insgesamt.

Bis 2020 soll 5G einsatzbereit sein. Die Entwicklung der Technologie von morgen und die Vorbereitung der erforderlichen Standards ist bereits in vollem Gange. Deutschland beteiligt sich daran äußerst aktiv, um die Innovationsführerschaft in diesem zentralen Zukunftsfeld für unser Land langfristig zu sichern.

Die nachfolgende 5G Karte bietet einen Überblick über die vielfältigen Entwicklungen in Deutschland rund um die Potentiale von 5G. Sie stellt Aktivitäten im Bereich von Forschung und Entwicklung dar und zeigt beispielhafte Projekte und Anwendungen unterschiedlichster Branchen.

Listenansicht: Alphabetische Übersicht der 5G-Aktivitäten in Deutschland (Sortierung nach Unternehmen / Institut).

Rahmendaten

Unternehmen / Institut: Fraunhofer FOKUS / Fraunhofer HHI

Branche / Sektor: Netztechnologien F&E

Forschungsarbeit: industriell

Ort: Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10859 Berlin und Einsteinufer 37,10625 Berlin

Projektkenndaten

Entwicklungsschwerpunkt 5G: Basistechnologie

Anwendungsfeld: Intelligente Mobilität / automatisiertes Fahren, Industrieautomatisierung / Industrie 4.0, Logistik, Handel, Mediennutzung / Konsumentendienste, Gesundheitswesen / E-Health, Intelligente Energie / smart services

Projektzeitraum: September 2015 - August 2025

Investitionsumfang (EUR): > 10 Mio.

5G Berlin ist eine Initiative der Berlin Fraunhofer Institute HHI und FOKUS, in deren Kernkompetenz 5G als Basistechnologie weiterentwickelt wird. Die Forschungsarbeiten zu 5G zielen auf hohe Datenraten und geringe Latenzzeiten. 5G Funkzellen reichen von sehr weiträumig, bis kleinteilig in sehr hoher Dichte, bieten Unterstützung für eine Vielzahl von Endgeräten unter Wahrung von Effizient und Energieeinsparung. Die Forschung des HHI bezieht sich auf Felder wie Signalverarbeitung, Drahtlosverbindung und Systemoptimierung. FOKUS nimmt Bezug auf Kernnetz-Architekturen und den Einfluss von Technologien wie SDN, NFV, MEC, FOG und M2M/IoT.

Zur Listenansicht

Rahmendaten

Unternehmen / Institut: Fraunhofer FOKUS / TU Berlin

Branche / Sektor: Netztechnologien F&E

Forschungsarbeit: industriell

Ort: Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10859 Berlin

Projektkenndaten

Entwicklungsschwerpunkt 5G: Anwendungsorientiert

Anwendungsfeld: Intelligente Mobilität / automatisiertes Fahren, Industrieautomatisierung / Industrie 4.0, Logistik, Handel, Mediennutzung / Konsumentendienste, Gesundheitswesen / E-Health, Intelligente Energie / smart services

Projektzeitraum: September 2015 - August 2020

Investitionsumfang (EUR): 1 -10 Mio.

5G Playground ist ein Angebot des FOKUS Kompetenzzentrums NGNI in Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet „Architekturen der Vermittlungsknoten" der TU Berlin. Es bietet Auftragskunden und Projektpartnern Zugang zu 5G-Kernnetztechnologien in einer komfortablen Experimentalumgebung. Es richtet sich vornehmlich an Forschungsabteilungen führender Unternehmen der Telekommunikationsindustrie, dient aber auch als Schulungs- und Experimentalumgebung für Nachwuchswissenschaftler auf dem Gebiet 5G.

Zur Listenansicht

Rahmendaten

Unternehmen / Institut: Fraunhofer FOKUS

Branche / Sektor: Forschung

Forschungsarbeit: industriell

Ort: Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10589 Berlin

Projektkenndaten

Entwicklungsschwerpunkt 5G: Anwendungsorientiert

Anwendungsfeld: Mediennutzung / Konsumentendienste

Projektzeitraum: 2014 - 2015

Investitionsumfang (EUR): < 1 Mio.

Mit der langjährigen Erfahrung im Bereich Fahrzeug-zu-X Kommunikation bringt Fraunhofer FOKUS eine Kernkompetenz in den Bereich vernetze Mobilität ein und entwickelt Lösung für das automatisierte Fahren, für eine integrierte urbane Mobilität, implementiert kooperative und kollaborative Fahrerassistenzsysteme und unterstützt seine Partner bei der Validierung von Prototypen hinsichtlich Standardkonformität, bei der Wirkungsanalyse und bei der Durchführung von Feldtests.

Zur Listenansicht

Rahmendaten

Unternehmen / Institut: Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Branche / Sektor: Forschung

Ort: Am Wolfsmantel 33, 91058 Erlangen

Projektkenndaten

Entwicklungsschwerpunkt 5G: Anwendungsorientiert

Anwendungsfeld: Industrieautomatisierung

Projektzeitraum: 2016 - 2018

Entwicklungsstadium: Entwicklung

Investitionsumfang (EUR): 1 - 10 Mio.

Was sind/waren Ihre Herausforderungen
  • Kanalmodell im Industrieumfeld
  • Flex. Testplattform
  • Akzeptanz d. Methode
Was sind Ihre Lösungsansätze
  • Erweiterung des QuaDRiGar Kanalmodells
  • Modulares Design
  • Standardisierung

Das Verbundprojekt ReICOvAirReliable Industrial Communication Over the Air schafft ein standardisierbares Verfahren zur Evaluierung der Übertragungsqualität industrieller Funksysteme und -standards. Damit sollen belastbare Aussagen über deren Eignung für den Einsatz im Kontext Industrie 4.0 / industrielles Internet der Dinge getroffen werden können. Gleichzeitig werden für dieses Verfahren geeignete Teststände zur entwicklungsbegleitenden simulativen Qualifizierung sowie zur emulativen Qualifizierung produzierter Funkkomponenten erstellt.

Zur Listenansicht