Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Logo Logistics made in Germany
Logo 'Logistics made in Germany'

Quelle: BMVI

Deutschland ist Logistikweltmeister. Seine zentrale geografische Lage in Europa und hoch qualifizierten Logistikdienstleistungen bieten optimale Voraussetzungen für ausländische Verlader, um europäische Märkte erfolgreich erschließen zu können. Darüber hinaus haben deutsche Beratungsunternehmen eine hohe Kompetenz entwickelt, z. B. in den Bereichen Infrastrukturausbau, Digitalisierung und Nachhaltigkeit, die für ausländische Unternehmen von Interesse sein können.

Die Weltbankstudie "Connecting to Compete 2016" wertete den deutschen Logistikstandort im Vergleich von 160 Staaten im Ranking auf Platz eins. Für das Jahr 2017 betrug der Umsatz der deutschen Güterverkehrslogistik 263 Milliarden Euro. Nach Handel und Automobilindustrie liegt sie damit auf Platz drei aller Wirtschaftsbereiche in Deutschland. Als sehr dynamischer und überproportional wachsender Zukunftsmarkt beschäftigt sie rd. 3 Millionen Menschen.



Logistics Alliance Germany

Im Rahmen des ÖPP-Projekts "Logistics Alliance Germany" haben sich das BMVI und ein Förderverein LAG e.V., in dem große sowie kleine- und mittlere Unternehmen und Verbände der deutschen Logistikwirtschaft vertreten sind, zusammengeschlossen, um das Logistikland Deutschland und deutsche Logistikdienstleistungen weltweit bekannter zu machen, und damit den deutschen Logistikstandort in seiner Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken.

Mit seinen Vermarktungsaktivitäten bietet das Projekt eine Plattform, über die deutsche und ausländische Logistikunternehmen und -verbände zur Zusammenarbeit und zu Kooperationen finden können. Hierzu zählen z. B. gemeinsame Delegationsreisen mit der deutschen Logistikwirtschaft unter Leitung von hochrangigen Vertretern des Ministeriums. Im europäischen und außereuropäischen Ausland sollen dort ansässige Unternehmen und Verbände angesprochen werden, die Deutschland bisher noch nicht als Drehscheibe für Europa nutzen und Interesse an einer Beratung oder Zusammenarbeit haben.

Herausforderungen eines wachsenden Logistiksektors

Der Transportbedarf von Gütern stellt an die Infrastrukturentwicklung fortlaufend neue Herausforderungen. Ein wichtiges Ziel der Verkehrspolitik ist es, die Infrastruktur intelligenter, effizienter und sicherer zu machen. Umfassende Vernetzung ist heute eine zentrale Voraussetzung, um einerseits die Chancen zu nutzen, die sich aus dem wachsenden Güterverkehrs- und Logistikmarkt für Deutschland ergeben und andererseits die Herausforderungen des Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutzes zu bewältigen.

Hierzu sind auch innovative Konzepte gefordert, die die Möglichkeiten der Digitalisierung einbeziehen, z. B. zur Gestaltung durchgängiger Logistik- und Informationsketten. Insbesondere aus der Kopplung bestehender, erfolgreicher Technologien und innovativer Prozesse lassen sich neue Dienstleistungsangebote entwickeln, die auch international durch die LAG vermarktet werden können.

Die Stärkung Deutschlands als europäische und internationale Logistikdrehscheibe ist folglich nur im Verbund aller Beteiligten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verbänden und öffentlicher Hand zu erzielen.