Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Bauen und Wohnen

Verkehr und Mobilität

Mobilität ist zentrale Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum, Beschäftigung und Teilhabe des Einzelnen am gesellschaftlichen Leben.

Verkehr und Mobilität

Verkehr und Mobilität

Mobilität ist zentrale Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum, Beschäftigung und Teilhabe des Einzelnen am gesellschaftlichen Leben.


Der Verkehrsinvestitionsbericht für das Berichtsjahr 2014

Deckblatt der Broschüre: "Verkehrsinvestitionsbericht für das Berichtsjahr 2014" Deckblatt der Broschüre: "Verkehrsinvestitionsbericht für das Berichtsjahr 2014" (Quelle: BMVI)

Das Fundament zukünftigen Wohlstands bilden Infrastruktur und Mobilität. Ohne Mobilität keine Prosperität – das ist ein ökonomisches Grundprinzip. Deshalb gilt: Investitionen in Infrastruktur sind zwar keine Garantie, aber die unabdingbare Grundlage für Wachstum und Arbeit.

In der 18. Legislaturperiode wird eine Investitionswende vollzogen und ein Investitionshochlauf gestartet, der die Grundlage für eine bedarfsgerechte Finanzierung von Infrastruktur auch über die laufende Wahlperiode hinaus schafft. So fließen bis zum Jahr 2018 aus dem Bundeshaushalt zusätzliche Mittel in Höhe von knapp 11 Milliarden Euro in die Verkehrsinfrastruktur. Die Nutzerfinanzierung wird ausgeweitet und damit das Prinzip "Mobilität finanziert Infrastruktur" gestärkt. Darüber hinaus wird verstärkt privates Kapital eingebunden und dazu eine neue Generation von Projekten in Öffentlich-Privater Partnerschaft (ÖPP) mit einem Gesamtvolumen von 15 Milliarden Euro aufgelegt. In den kommenden Jahren wird die Investitionslinie Verkehr um rund 40 Prozent – von 10,5 Milliarden Euro in 2014 auf einen Spitzenwert von knapp 14 Milliarden Euro im Jahr 2018 gesteigert. Damit erhält auch der Bundesverkehrswegeplan 2030 eine klare und realistische Finanzierungsperspektive. Details zu den Projekten und zu den Investitionen in die Bundesverkehrswege – in die Schienenwege des Bundes, die Bundesfernstraßen und Bundeswasserstraßen – können dem vorliegenden Bericht entnommen werden.

Mit dem Verkehrsinvestitionsbericht für das Berichtsjahr 2014 erfüllt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur seine Berichtspflicht gegenüber dem Deutschen Bundestag gemäß § 7 Bundesschienenwegeausbaugesetz über den Fortgang des Ausbaus des Schienenwegenetzes und gemäß § 7 Fernstraßenausbaugesetz über den Fortgang des Bundesfernstraßenbaus. Der Bericht wurde vom Deutschen Bundestag als Drucksache Nr. 18/8800 herausgegeben. Ziel dieses Berichtes ist es, sowohl den Gesetzgeber als auch Fachleute und die interessierte Öffentlichkeit über die Investitionen des Bundes in seine Verkehrsinfrastruktur zu informieren.


© 2016 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise