Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Bauen und Wohnen

Verkehr und Mobilität

Mobilität ist zentrale Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum, Beschäftigung und Teilhabe des Einzelnen am gesellschaftlichen Leben.

Verkehr und Mobilität

Verkehr und Mobilität

Mobilität ist zentrale Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum, Beschäftigung und Teilhabe des Einzelnen am gesellschaftlichen Leben.


Lärmschutzwand an einer Bahnstrecke. © Fotolia.com / ThKatz

Lärmschutz Schiene

Die neue LL-Sohle für Güterzüge

Güterwagen werden leiser - die ersten LL-Sohlen sind im Einsatz

Mehr Güter auf die Schiene: was als verkehrs- und umweltpolitisches Ziel jeden überzeugt, versetzt die Anwohner entlang der Gütertrassen in Sorge.

Fahrender Güterzug (Bildausschnitt)

Lärmabhängiges Trassenpreissystem - Förderrichtlinie ist seit 15. Dezember 2013 in Kraft

Mit dem Fahrplanwechsel 2012/2013 hat die DB Netz AG das lärmabhängige Trassenpreissystem für Güterzüge eingeführt. Auf die regulären Trassenentgelte wird seit Juni 2013 ein Aufschlag in Höhe von derzeit 2,5 Prozent erhoben, wenn in einem Güterzug nicht überwiegend "leise" Güterwagen eingestellt sind.

Foto von Schienenweichen

Lärmvorsorge und Lärmsanierung an Schienenwegen

Bei Maßnahmen zum Schutz vor Verkehrslärm wird unterschieden zwischen der Lärmvorsorge, deren Grenzwerte beim Bau und bei wesentlicher Änderung von Schienenwegen einzuhalten sind, und der Lärmsanierung, die als freiwilliges Programm des Bundes Lärmschutzmaßnahmen an baulich unverändert fortbestehenden Schienenwegen ermöglicht.

Fotocollage zeigt verschiedene Lärmschutzwände

Die Initiativen des Bundes zur Lärmreduzierung

Die Bundesregierung will mit dem Nationalen Verkehrslärmschutzpaket II von 2009 Schienenlärm bis 2020 um 50 Prozent (auf der Basis 2008) senken.

Güterzug im Mittelrheintal (Quelle: Deutsche Bahn AG / Wolfgang Klee)

Forschungsüberblick zum Lärmschutz im Schienenverkehr

Forschung und Entwicklung sind ein zentrales Instrument zur Reduzierung des Schienenverkehrslärms. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat mittels einer Bestandsanalyse relevante Studien, Artikel und Veröffentlichungen zur Verringerung der Lärmemission im Schienenverkehr systematisch erfasst und bewertet.


© 2016 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise