Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Preisverleihung "Deutscher Mobilitätspreis"
Preisverleihung "Deutscher Mobilitätspreis"

Quelle: BMVI

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und die Initiative "Deutschland – Land der Ideen" würdigen herausragende digitale Innovationen für intelligente Mobilität. Eine 16-köpfige Expertenjury wählte aus rund 350 Bewerbungen die zehn Best-Practice Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises 2016. Gesucht wurden wegweisende Projekte zum Schwerpunktthema Teilhabe. Die Juryvorsitzende, Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, ehrte am 19. Oktober 2016 gemeinsam mit Ute Weiland, Geschäftsführerin der Initiative "Deutschland – Land der Ideen", die Projektverantwortlichen der zehn Preisträger der Best-Practice Phase des deutschen Mobilitätspreises im Bundesverkehrsministerium in Berlin.

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sagte anlässlich der Siegerbekanntgabe:

Die Gewinner des Deutschen Mobilitätspreises zeigen: Deutschland kann Mobilität 4.0! Dafür schaffen wir jetzt das beste Ökosystem für Startups: Wir stellen mit der mCLOUD Terabyte an Mobilitätsdaten offen zur Verfügung – und geben mit dem mFUND 100 Millionen Euro für digitale Mobilitäts-Innovationen.

Quelle: BMVI

Einzelne Bilder dieser Fotostrecke können Sie in voller Größe im Album auf Flickr herunterladen.

Ob Open Data, Sharing-Lösungen oder Logistik auf dem Land: Die zehn Projekte beweisen, wie digitale Innovationen für Mobilität gesellschaftlichen Mehrwert für alle schaffen. Sie zeigen uns, dass bei jeder technischen Entwicklung immer ein Ziel im Vordergrund stehen sollte: das Leben der Menschen zu verbessern, so Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. und Präsident des Deutschland – Land der Ideen e. V.

Die zehn Best-Practice Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises 2016:

BrokenLifts.org – Plattform für Aufzugstörungsinformationen, Sozialhelden e.V., Berlin, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/brokenlifts

CleverShuttle – Von Tür zu Tür per grünem RideSharing, CleverShuttle – GHT Mobility GmbH, Berlin, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/clevershuttle

Cyface – Bequemer fahren, Technische Universität Dresden, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/cyface

Dēmos – Demokratisches Mobilitätssystem, Slock.it UG, Mittweida, und innogy SE, Essen, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/demos

easy.GO – Handy-App für Bus und Bahn im ÖPNV, TAF mobile GmbH, Jena, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/easygo

HubjecteRoaming-Plattform für eine vernetzte Elektromobilität, Hubject GmbH, Berlin, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/hubject

KONUX – Smarte Bahninfrastruktur durch Sensordatenanalyse, KONUX GmbH, München, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/konux

Mobilfalt – Mobilität durch Vielfalt, Nordhessischer Verkehrsverbund, Kassel, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/mobilfalt

moovel – Die Mobilitäts-App, moovel Group GmbH, Stuttgart, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/moovel

DHL Paketkopter – Transport auch in entlegene Gebiete, DHL Paket, Bonn, deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger/paketkopter