Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: WaCoDiS; (Quelle: Hochschule Bochum)

Quelle: Hochschule Bochum

Problemstellung

Auswirkungen des Klimawandels sowie die Intensivierung der landwirtschaftlichen Nutzung führen bereits heute zu erhöhten Nährstoffeinträgen in Fließgewässer und Talsperren. Dies stellt Wasserbehörden, Wasserwirtschafts- und Abwasserverbände sowie Kommunen vor neue Herausforderungen. Um auch zukünftig eine effiziente und umweltschonende Gewässerbewirtschaftung gewährleisten zu können, sind Anpassungen an die sich verändernden Rahmenbedingungen erforderlich.

Projektziel

Ziel ist die Quantifizierung und präzise Verortung von Stoffausträgen sowie eine qualitativ optimierte Modellierung von Sediment- und Schadstoffeinträgen in Fließgewässer und Talsperren. Dies erlaubt nicht nur die Lokalisierung von Verursachern sondern insbesondere auch die zeitnahe Entwicklung, Umsetzung, Validierung und Überwachung fallspezifischer Maßnahmen zum Gewässerschutz. Erreicht wird das Projektziel durch eine Kombination verschiedener Datenquellen, bestehender webbasierter Informationssysteme und neuer Modellkomponenten.

Durchführung

Während jeder Projektphase erfolgt zunächst eine Analyse bzw. enge Einbindung eines potentiellen Nutzerkreises in die Konzeption und Anforderungsbeschreibung an das System. Im Anschluss werden die erforderlichen Systemkomponenten implementiert und schrittweise in eine bestehende Geodateninfrastruktur integriert. Jede der drei geplanten Phasen sieht zur Vorbereitung des operationellen Einsatzes eine umfangreiche Test- und Validierungsphase vor.


Verbundkoordinator

Hochschule Bochum

  • FKZ: 19F2038A
Projektvolumen1,39 Mio.
(davon 90 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit08/2017 - 07/2020
Projektpartner

Wupperverband, Wuppertal

  • FKZ: 19F2038B

EFTAS Fernerkundung Technologietransfer GmbH, Münster

  • FKZ: 19F2038C

52° North Initiative for Geospatial Open Source Software GmbH, Münster

  • FKZ: 19F2038D
AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Christian Jung
Tel.: 0221 806 - 4253
E-Mail: christian.jung@de.tuv.com