Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: Park_up (Quelle: evopark GmbH - Niren Mahajan)

Quelle: evopark GmbH, Niren Mahajan

Problemstellung

Die intelligente und bedarfsgerechte Nutzung von städtischen Parkflächen bietet einen zentralen Stellhebel zur Steuerung innerstädtischer Verkehrsflüsse und zur Verbesserung der Lebensqualität im städtischen Raum. Jedoch werden bislang verfügbare Daten nicht herangezogen, um das Parkraumangebot und das Parkverhalten situations- und bedarfsgerecht zu gestalten.

Projektziel

Im Fokus steht die Entwicklung von datenbasierten Dienstleistungsangeboten zum flexiblen und nachhaltigen Umgang mit Parkflächen im teilöffentlichen Raum. Dazu sollen innenstadtnahe Parkflächen (in Parkgaragen) durch flexible Preismodelle und alternierende Nutzungskonzepte effektiver und effizienter genutzt werden. Mobilitäts- und Logistikflüsse werden geglättet und ein auslastungsorientiertes Flächenmanagement im Innenstadtbereich erreicht.

Durchführung

Durch Kombination von verkehrs- und umweltbezogenen Daten wird ein Konzept zur flexiblen Bepreisung von innenstadtnahen Parkflächen entwickelt. Parallel werden ausgewählte Parkflächen so umgestaltet, dass sie flexibel als Nutzflächen für Mikro-Logistikdienste angemietet werden können. Die Konzepte werden in Stuttgarter Parkhäusern prototypisch umgesetzt und evaluiert.


Verbundkoordinator

evopark GmbH, Köln

  • FKZ: 19F2012B
Projektvolumen2,02 Mio.
(davon 84 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit07/2017 - 12/2019
Projektpartner

Fraunhofer IAO, Stuttgart

  • FKZ: 19F2012A

veloCARRIER GmbH, Tübingen

  • FKZ: 19F2012C

AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Alexander Spieshöfer
Tel.: 0221 806 - 4153
E-Mail: alexander.spieshoefer@de.tuv.com