Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektlogo: Echtzeitbasierte Optimierung (Quelle: Schenker Deutschland AG)

Quelle: Schenker Deutschland AG

Problemstellung

Die deutsche Logistikbranche wächst seit Ende 2008 im Mittel mit 5 % pro Jahr und damit stärker als die Gesamtwirtschaft. Diese durch Infrastruktur bedingte Engpässe sowie zahlreiche weitere Störungen wie Wetter, Stoßzeiten etc. führen zur Überlastung von Strecken, damit zu Verzögerungen in den Transporten und zu Ressourcenverschwendung.

Hier besteht Bedarf an neuen Technologien zur echtzeitbasierten Transportplanung. Es fehlen jedoch bisher geeignete Plattformen und Vorhersageverfahren für den Güterverkehr, die eine proaktive Routenplanung für Transportströme mit minimierten Transportzeiten und -wegen ermöglicht.

Projektziel

Das Ziel der Studie ist es, zu dieser komplexen Aufgabenstellung zunächst eine Stakeholder- und Nutzenanalyse für die wesentlichen Anwendungsfälle und -möglichkeiten durchzuführen. Es soll eine Handlungsempfehlung für ein optimiertes Transportmanagement entwickelt werden, aus der sich die Beschreibung eines weiterführenden Forschungsprojekts mit dem Ziel der Implementierung eines Demonstrators ergibt.

Durchführung

Zunächst sollen der Stand der Technik, die Verfügbarkeit von Daten sowie die datenrechtliche Grundlagen für die echtzeitbasierte Optimierung von Transportnetzwerken im Güterverkehr erarbeitet werden. Ausgehend von dieser Grundlage wird die Handlungsempfehlung entwickelt.


Verbundkoordinator

Schenker Deutschland AG, Kelsterbach

  • FKZ: 19F1002A
Projektvolumen99.774
(davon 90 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit10/2016 - 03/2017
Projektpartner

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

  • FKZ: 19F1002B
AnsprechpartnerTUV Rheinland Consulting GmbH
Alexander Spieshöfer
Tel.: 0221 806 - 4153
E-Mail: alexander.spieshoefer@de.tuv.com