Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: OD-FCD; Mobile Messung zur Ermittlung von Verkehrsströmen, (Quelle: Stephan Hoffmann, TRANSVER GmbH)

Quelle: Stephan Hoffmann, TRANSVER GmbH

Problemstellung

Das Wissen über die Verteilung der Verkehrsnachfrage in unseren Verkehrsnetzen ist eine wesentliche Grundlage für eine nachhaltige und zielgerichtete Planung. Nur so lassen sich die Kapazitäten der Infrastruktur gleichmäßig auslasten und damit optimal nutzen. Messtechnisch sind diese Informationen bisher nicht mit vertretbarem Aufwand erfassbar und vorhandene Daten geben keine Auskunft über Verkehrsbeziehungen.

Projektziel

Ziel des Projektes ist es, geeignete Analyseverfahren zu entwickeln, um die Vielzahl von vorhandenen stationären Messdaten des Straßenverkehrs mit Informationen zum individuellen Mobilitätsverhalten zu fusionieren. Auf Basis der Analysen sollen zuverlässige Aussagen über variierende Verkehrsströme ermöglicht werden. Die Erkenntnisse sollen in die derzeitigen Modelle des Verkehrsmanagement einfließen, um die Vorhersagen zu verbessern und eine optimale Nutzung der bestehenden Infrastruktur zu ermöglichen.

Durchführung

Die Informationen von stationären Dauerzählstellen zu Verkehrsstärken werden mit Daten zu anonymisierten Fahrtverläufen verbunden, um so qualifizierte Aussagen zum Verkehrsablauf zu gewinnen. Daraus ergibt sich ein vollständiges und konsistentes Verkehrslagebild. Das Ergebnis soll sowohl mittels einer grafischen Benutzeroberfläche dargestellt als auch in elektronischer Form zur Weiterverwertung im Verkehrsmanagement bereitgestellt werden.


Verbundkoordinator

TRANSVER GmbH, München

  • FKZ: 19F2009A
Projektvolumen528.776
(davon 78 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit04/2017 - 03/2019
Projektpartner

Technische Universität Braunschweig,
Institut für Verkehr und Stadtbauwesen, Braunschweig

  • FKZ: 19F2009B
AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Martin Waldburger
Tel.: 030 310 078-5454
E-Mail: martin.waldburger@vdivde-it.de