Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: FloWKar (Quelle: AUDI AG)

Quelle: AUDI AG

Problemstellung

Es herrscht Konsens, dass die aktuell verfügbare räumliche und zeitliche Auflösung der Wetterbeobachtung nicht die Anforderungen des Autonomen Fahrens erfüllen kann, ein signifikanter Ausbau der infrastrukturseitigen Messstellen ist jedoch nicht wirtschaftlich. Eine Erweiterung des Netzes, speziell an neuralgischen Punkten, zum Schließen von Messlücken zur Sicherung der Verkehrswege und Schutz der Allgemeinheit vor wetterbedingten Gefahren ist jedoch sehr wünschenswert.

Projektziel

Die Umweltsensorik aus den Assistenzsystemen der Fahrzeugflotte der AUDI AG und weiterer Konzernmarken kann verschiedene Umweltdaten aufzeichnen. Da in diesem System verschiedenste Wetterdaten ermittelt oder auch errechnet werden können, sind diese Daten dazu geeignet Lücken in der Wetterbeobachtung und in Wetterprognosen zu füllen.

Durchführung

Um dieses Potential zu erforschen, wird im Projektverbund mit Hilfe von Simulation, Laborexperimenten sowie Realfahrten in ausgewählten Regionen Deutschlands eine erste Datengrundlage sowohl mit etablierter als auch neuartiger Sensorik geschaffen und nach meteorologischen Qualitätsmaßstäben beurteilt. Durch die geringere Messgenauigkeit der Fahrzeuge ist es hierbei notwendig, neuartige Assimilations- und Aggregationsverfahren zu entwickeln, um diese Daten in der Wettermodellierung und den Vorhersagesystemen nutzbar zu machen. Hieraus abgeleitete Maßnahmen zu notwendigen und gesamtheitlichen Verbesserungen der Fahrzeugsensorik, speziell unter meteorologischen Gesichtspunkten, werden prototypisch implementiert und anhand von Fahrzeugfunktionen und Wettervorhersagen demonstriert und validiert.


Verbundkoordinator

AUDI AG, Ingolstadt

  • FKZ: 19F2045A
Projektvolumen2,42 Mio.
(davon 63 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit09/2017 - 08/2020
Projektpartner

Deutscher Wetterdienst (DWD), Offenbach

  • FKZ: 19F2045B
AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Christian Jung
Tel.: 0221 806 - 4253
E-Mail: christian.jung@de.tuv.com