Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: STEMPICOM (Quelle: Fotolia/highwaystar)

Quelle: Fotolia/highwaystar

Problemstellung

Bedingt durch den strukturellen und demografischen Wandel verschlechtert sich die Versorgungssituation in ländlichen Räumen zusehends. Diese Entwicklungen führen flächendeckend zu lokalen und regionalen Versorgungslücken, da die Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge immer weitere Pendelerstrecken erforderlich macht, in der alternden Gesellschaft die individuelle Mobilität aber immer weiter abnimmt. Es gilt folglich, die vor Ort noch vorhanden lokal-persönlichen Beziehungsnetzwerke als eine technische Grundlage für digitale Versorgungsdienstleistungen zu erschließen.

Projektziel

Ziel des Vorhaben ist es, eine webbasierte, interoperable Geodateninfrastruktur zu entwickeln, die von Anbietern individueller Selbstversorger-Apps (z.B. lokale Mitbringdienste) in ihre jeweiligen Systeme möglichst einfach integriert werden kann. Diese Software-as-a-Service-Dienstleistung ermöglicht es Applikationsherstellern, die digitale Koordination zwischen allen relevanten Akteuren in Abhängigkeit ihrer situationsbezogenen, räumlichen Lage und unter Berücksichtigung des zeitlich vorhandenen Potentials möglichst effizient zu optimieren.

Durchführung

Für die Erstellung der Geodateninfrastruktur gilt es neue Datensätze zu generieren und bestehende mCLOUD-Daten zu veredeln bzw. als Mash-Up anzureichern. Zusätzlich wird ein Datennutzungskonzept in Zusammenarbeit mit den regionalen Stakeholdern erarbeitet und OGC-konforme Schnittstellen entwickelt. Mittels ergänzender, soziographischer Untersuchungen der Beispielregion werden potentielle Nutzergruppen identifiziert und bewertet. Im Ergebnis liegt eine lauffähige Softwarearchitektur und Geoalgorithmik einschließlich Marktanalyse als Vorstudie vor.


Zuwendungsempfänger

Hochschule Ostwestfalen-Lippe - Standort Detmold - Fachbereich Architektur und Innenarchitektur

  • FKZ: 19F1042A
Projektvolumen93.643,00 €
(davon 100 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit05/2018 - 04/2019
AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Alexander Spieshöfer
Tel.: 0221 806 - 4153
E-Mail: alexander.spieshoefer@de.tuv.com