Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration:ImoNav (BSH)

Quelle: BSH

Problemstellung

Im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) liegen umfangreiche Datenbestände mit Tiefendaten und ozeanographischen Informationen vor, die der Schifffahrt in aufbereiteter Form digital bereitgestellt werden sollen. Für eine sichere Navigation ist insbesondere die tatsächliche Wassertiefe, also die Verknüpfung von hochaufgelösten Bathymetriedaten mit aktuellen Wasserständen von besonderer Bedeutung.

Projektziel

Das übergeordnete Ziel von ImoNav ist es, die im BSH vorliegenden Geodaten für einen innovativen hochaufgelösten Navigationsdienst für stark befahrene Seewasserstraßen wie Elbe und Weser einzusetzen. Um die Massendaten miteinander zu verschneiden und mit hoher Auflösung in engen Zeitintervallen, beispielsweise an Bord eines Schiffes, zur Anzeige zu bringen, arbeitet das BSH in den Bereichen Softwareentwicklung und Automatisierung eng mit Projektpartnern aus der Wirtschaft zusammen.

Durchführung

Im Einzelnen verfolgen die Projektpartner in ImoNav folgende Ziele:

  • Berechnung von dynamischen, flächenhaften Wasserstandszeitreihen
  • Bereitstellung weiterer ozeanographischer Daten
  • Herstellen eines flächendeckenden bathymetrischen Tuchmodells
  • Verknüpfung von Wasserstand als variable Größe von Ort und Zeit mit fortlaufend aktualisierter Bathymetrie
  • Prä-operationelle Bereitstellung in IHO-kompatiblen Formaten
  • Entwicklung von Applikationen für eine nutzerfreundliche dynamische Anzeige von sich regelmäßig verändernden Kartendaten an Bord von Schiffen
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Land-Schiff-Datenkommunikation
  • Evaluierung der Ergebnisse und Durchführung eines prä-operationellen Testbetriebs


Verbundkoordinator

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), Hamburg

  • FKZ: 19F2018A
Projektvolumen1,32 Mio.
(davon 87 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit06/2017 - 05/2020
Projektpartner

smile consult GmbH, Hannover

  • FKZ: 19F2018B


SevenCs GmbH, Hamburg

  • FKZ: 19F2018C


AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Alexander Spieshöfer
Tel.: 0221 806 - 4153
E-Mail: alexander.spieshoefer@de.tuv.com