Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: HERCULES; (Quelle: Günter Menzl, Fotolia)
Schwerlasttransporter

Quelle: Günter Menzl, Fotolia

Problemstellung

Allein im Bundesland Hessen werden jährlich 45.000 genehmigungspflichtige Großraum- und Schwertransporte (GST) durchgeführt. Diese Transporte beeinträchtigen in erheblichem Maße andere Verkehrsteilnehmer und verursachen bei den zuständigen Behörden einen hohen Absicherungsaufwand. Weiterhin kann es durch kurzfristig angeordnete Baumaßnahmen zu nicht vorhersehbaren Einschränkungen des Straßenraums kommen. Dies kann den zeitkritischen Transportprozess maßgeblich behindern und somit zu hohen Zusatzkosten für die Wirtschaftsunternehmen führen.

Projektziel

Das Gesamtziel des Vorhabens besteht in der Entwicklung eines neuen cloudbasierten Internetdienstes für Spediteure und Frachtführer zur Durchführung von GST. Durch einen umfassenden Datenaustausch zwischen allen Beteiligten in Echtzeit sollen insbesondere unvorhergesehene Transportverzögerungen vermieden werden. GST sollen somit zuverlässiger und wirtschaftlicher für die Unternehmen sowie personalsparender für die Behörden werden.

Durchführung

Die Entwicklung cloudbasierter Dienste beruht auf der Schaffung des Zugangs zu bestehenden Daten verschiedener Fach- und Planungsdisziplinen in den Gebietskörperschaften. Durch eine anschließende intelligente Fusionierung dieser unterschiedlichen Informationsquellen einschließlich entsprechender Verortung kann ein GST ggf. spontan über eine Alternativroute geleitet werden oder an einer ampelgesteuerten Kreuzung seine eigene Grünphase sekundengenau anfordern.


Verbundkoordinator

Heusch/Boesefeldt GmbH, Aachen

  • FKZ: 19F2025A
Projektvolumen3,07 Mio. €
(davon 80 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit07/2017 - 06/2020
Projektpartner

Universität Kassel, Institut für Verkehrswesen - FG Verkehrstechnik und Transportlogistik

  • FKZ: 19F2025B


Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement, Wiesbaden

  • FKZ: 19F2025C


Stadt Kassel

  • FKZ: 19F2025D


AVT STOYE GmbH, Köln

  • FKZ: 19F2025E


AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Martin Waldburger
Tel.: 030 310 078 - 5454
E-Mail: martin.waldburger@vdivde-it.de