Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: proFund (Quelle: Fotolia/ PRILL Mediendesign)

Quelle: Fotolia/ PRILL Mediendesign

Problemstellung

Deutsche Autobahnen müssen regelmäßig erneuert und ausgebaut werden. Baustellen sind jedoch häufig Ursache von Staus und Verkehrsverzögerungen. Präzise Informationen über gegenwärtige und zukünftige Baustellen könnten Staus verhindern, da Verkehrsteilnehmer rechtzeitig informiert und umgeleitet werden können. Das Baustelleninformationssystem des Bundes und der Länder bietet eine Lösung, verfügt bislang jedoch über keine einheitliche Datengrundlage mit hoher Qualität.

Projektziel

Ziel des Projekts "proFUND" ist es, die Aktualität und Qualität vorhandener Baustellenmeldungen zu prüfen und zu verbessern. Hierzu wird eine Smartphone-Anwendung entwickelt, mit der Verkehrsteilnehmer die abgerufenen Baustelleninformationen bezüglich Informationsqualität und wahrgenommener Verkehrsbeeinträchtigung bewerten können. Durch den Vergleich der Baustellenmeldungen und der Nutzerbewertung können die Inhalte aktuell und detaillierter erfasst sowie zielgruppengerecht für Verkehrsteilnehmer aufbereitet werden. Die Projektergebnisse werden zudem verwendet, um die Gestaltung und Planung von Baustellen nachhaltig zu verbessern.

Durchführung

Das Informations- und Bewertungssystem ermöglicht einen Abgleich von Baustellenmeldungen, Nutzerfeedback und aktuellen Verkehrsdaten. Die Baustelleninformationen werden gesammelt, verglichen und können den Nutzern beispielsweise in Navigationsgeräten zur Verfügung gestellt werden.


Verbundkoordinator

TraffGo Road GmbH, Krefeld

  • FKZ: 19F2005A
Projektvolumen1.33 Mio.
(davon 71 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit01/2017 - 12/2019
Projektpartner

INRIX Europe GmbH, München

  • FKZ: 19F2005B


Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach

  • FKZ: 19F2005C
AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Michael Rutha
Tel.: 030 310 078 - 5578
E-Mail: michael.rutha@vdivde-it.de