Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektbild SCHOOL (Quelle:Technische Hochschule Mittelhessen)
Projektlogo SCHOOL

Quelle: Technische Hochschule Mittelhessen

Problemstellung

Die Möglichkeiten intelligenter Verkehrssysteme werden in deutschen Großstädten bisher viel zu wenig genutzt. Die Zunahme des Verkehrsaufkommens mit Staus und Behinderungen sowie die akute Umweltproblematik durch Feinstaub und Stickoxide machen es jedoch dringend erforderlich, wirksame Verkehrsmanagement-Strategien umzusetzen.

Projektziel

Das Ziel von SCHOOL ist es, durch Nutzung vernetzter Technologien, den Verkehr in Ballungszentren umweltfreundlich und leistungsfähig zu gestalten. Dazu werden - verkehrsträger-übergreifend - neuartige Verkehrsmanagement-Strategien entwickelt und prototypisch umgesetzt. Erstmals sollen neuartige, nicht-monetäre Ansätze von „Gamification“ und „Incentivierung“ integriert werden, um die Verkehrsteilnehmer zu einem geänderten Verhalten zu motivieren. Damit adressiert das Projekt sowohl einen verbesserten Datenzugang für alle Akteure des Verkehrsmanagements als auch die Entwicklung datenbasierter Anwendungen und Services für Endkunden.

Durchführung

Die entwickelten Lösungen werden in den Städten Dortmund, Frankfurt a.M. und Kassel sowie in der Region Rhein-Main prototypisch umgesetzt und evaluiert. Das Projekt stärkt die Rolle des Mobilitäts-Daten Marktplatzes (MDM) als zentralen Zugangspunkt für digitale Informationen gemäß den Vorgaben der Europäischen Kommission.


Verbundkoordinator

Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen

  • FKZ: 19F2049A
Projektvolumen2,0 Mio.
(Davon 93 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit11/2017 – 10/2020
Projektpartner

Bauhaus-Universität Weimar

  • FKZ: 19F2049B


ivm GmbH, Frankfurt am Main

  • FKZ: 19F2049G


Stadt Dortmund

  • FKZ: 19F2049E


Stadt Frankfurt am Main

  • FKZ: 19F2049F


Stadt Kassel

  • FKZ: 19F2049D


pwp-systems GmbH, Bad Camberg

  • FKZ: 19F2049H


TraffiConTraffic ConsultantsTraffic Consultants GmbH, München

  • FKZ: 19F2049C


ZEITMEILEN AG, Berlin

  • FKZ: 19F2049I
AnsprechpartnerAlexander Spieshöfer
TÜV Rheinland Consulting GmbH
Tel.: 0221 806 - 4153
E-Mail: alexander.spieshoefer@de.tuv.com