Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: Cartox2 (Quelle: FHG IVI)

Quelle: FHG IVI

Problemstellung

Während die Hersteller beim vernetzten automatisierten Fahren die dazu notwendigen Technologien entwickeln und bereits erste Prototypen erproben, sind bisher notwendige Rahmenbedingungen noch zu wenig betrachtet. Zur erfolgreichen Umsetzung des vernetzten und automatisierten Fahrens werden Kommunikationssysteme mit hoher Verfügbarkeit und Integrität bei niedriger Latenzzeit benötigt. Ein Signalabriss kann sicherheitskritische Auswirkungen haben.

Projektziel

Cartox² entwickelt eine Plattform für Basisdienste des vernetzten und automatisierten Fahrens. Die Plattform erfasst und verarbeitet Informationen über die Car-2-Car Konnektivität. Ebenfalls integriert ist die Netzabdeckung für die Car-2-Infrastructure Kommunikation sowie des Datenroutings zwischen den Edge-Clouds und den Zugangspunkten der Cloud-Umgebung.

Durchführung

Cartox² führt verschiedene Quellen mit Kommunikations- und Ortungsdaten, Geofachdaten und mCLOUD-Daten (wie Breitbandatlas, DB-Netzradar, Wetterdaten) auf einer Big Data-Plattform zusammen, wobei die Daten durch die Aggregation aufgewertet werden.

Exemplarisch werden entwickelt:

  • Bereitstellung von Informationen zur Car-2-Car Konnektivität auf verschiedenen Protokollebenen
  • Informationen zu Zugriffsmöglichkeiten für Edge-Clouds und deren Abdeckung für digitale Mobilitätsservices
  • Die Bewertung möglicher Risiken für automatisiertes Fahren durch Analyse von Konnektivitätsengpässen zwischen Fahrzeugen sowie mit der Infrastruktur


Verbundkoordinator

Fraunhofer Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme (IVI), Dresden

  • FKZ: 19F2033A
Projektvolumen2,84 Mio.
(davon 76 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit05/2017 - 04/2020
Projektpartner

Technische Universität Dresden, Professur für Informationstechnik für Verkehrssysteme

  • FKZ: 19F2033B


CETECOM GmbH, Essen

  • FKZ: 19F2033C


hrd.consulting, Dresden

  • FKZ: 19F2033D


MechLab Engineering UG, Dresden

  • FKZ: 19F2033E

Software AG, Darmstadt

  • FKZ: 19F2033F
AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Ilona Friesen
Tel.: 030 57687- 4166
E-Mail: ilona.friesen@de.tuv.com