Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektbild: ZMo-Gesund (Quelle: EG/LV)
Städtisches Krankenhaus

Quelle: pixabay, jarmoluk

Problemstellung

Auf der einen Seite spezialisieren sich Gesundheitszentren immer mehr, um ihr Einzugsgebiet zu vergrößern. Damit steigt der Bedarf an medizinisch bedingten Fahrten. Auf der anderen Seite kann aber - besonders in ländlichen Regionen - auch bedingt durch den demographischen Wandel, ein flächendeckender öffentlicher Personenverkehr zunehmend nicht mehr aufrechterhalten werden. Der daraus resultierende Anstieg medizinisch bedingter Fahrten in privaten Pkw verstärkt die schon vorhandenen Mobilitätsprobleme in urbanen Zentren (z. B. überfüllte Parkplatzflächen, Parkplatz-Suchverkehr).

Projektziel

Die Studie hat das Ziel, die Mobilität von Patienten von Gesundheitszentren, besonders mit Blick auf den demografischen Wandel, zu untersuchen und zu evaluieren. Es soll bewertet werden, welche datenbasierten Mobilitätsangebote (multimodale Angebote, Car-Sharing, Verknüpfung ÖPNV und Individualverkehr, Shuttle-Dienste etc.) zur intelligenten Lenkung aktueller und zukünftig erwarteter Verkehrsströme durch Gesundheitseinrichtungen etabliert werden können.

Durchführung

Umgesetzt wird das Vorhaben durch die Untersuchung der Möglichkeiten und Hindernisse einer nachhaltigen Befriedigung vorhandener Mobilitätsbedarfe aus drei Sichten: Nachfragersicht, Anbietersicht und Technologie- und Daten-Sicht.
In Schritt eins und zwei werden hierfür Befragungen und Workshops durchgeführt. In einem dritten Schritt wird der Zugang zu Daten, technische Schnittstellen und Einbindung in IT-Architekturen untersucht und bewertet. Abschließend werden die drei untersuchten Perspektiven zusammengeführt und basierend auf den Ergebnissen Handlungsempfehlungen und mögliche Geschäftsmodelle für datenbasierte bedarfsgesteuerte Mobilitätslösungen entwickelt und in einem Abschlussbericht zusammengefasst.


Verbundkoordinator

COSMO GbR - Inh. Gäbelein, Thomas und Wagner vom Berg, Benjamin; Wardenburg

  • FKZ: 19F1026A
Projektvolumen93.553 Mio.
(davon 77 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit11/2017 - 07/2018
Projektpartner

ecco ecology + communication Unternehmensberatung GmbH, Oldenburg

  • FKZ: 19F1026B
AnsprechpartnerVDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Elke Vogel-Adham
Tel.: 030 310 078 - 293
E-Mail: elke.vogel-adham@vdivde-it.de