Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Projektillustration: ZuG (Quelle: Eisenbahn-Bundesamt)
Dreistufige Bewertung von Gefahren im Gleisumfeld

Quelle: Eisenbahn-Bundesamt

Problemstellung

Die aktuelle Forschung zum automatisierten Fahren konzentriert sich auf die Erfassung, der für den Fahrbetrieb notwendigen Informationen. Diese Daten können davon unabhängig ausgewertet werden, um eine weitere sicherheitsrelevante Funktion des Fahrers zu ersetzen, was die Voraussetzung für den Einsatz von Systemen für das automatisierte Fahren darstellt.

Projektziel

Im Projektverlauf werden Werkzeuge zur Objekterkennung und für das Infrastruktur-Management entwickelt, um mögliche Problemstellen zu detektieren und die notwendigen Instandhaltungsarbeiten automatisiert zu planen. Ein Demonstrator wird Funktion und Nutzen des Einsatzes von Sensorik und einer intelligenten Datenauswertung, für eine schnellere, nachprüfbare und sichere Informationsgewinnung bzgl. des Gleisumfeldes, nachweisen.

Durchführung

Ein auf der Erzgebirgsbahn verkehrendes Schienenfahrzeug wird mit Stereokameras ausgestattet. Damit werden Videodaten aufgezeichnet, die in 3D-Modelle umgewandelt werden. Aus dem Vergleich der 3D-Modelle verschiedener Befahrungen werden Veränderungen über die Zeit detektiert. Gefundene Abweichungen werden bewertet und die dadurch notwendigen Instandhaltungsarbeiten optimiert geplant. Die Systeme zur Identifikation und Bewertung der Abweichung und zur Planung der Instandhaltung werden in einem Praxistest auf der Erzgebirgsbahn eingesetzt.


Verbundkoordinator

Eisenbahn-Bundesamt, Bonn

  • FKZ: 19F2040A
Projektvolumen2,91 Mio.
(davon 87 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit08/2017 - 07/2020
Projektpartner

ASCI Systemhaus GmbH, Berlin

  • FKZ: 19F2040B


DB RegioNetz Verkehrs GmbH (DB-RNV), Frankfurt

  • FKZ: 19F2040C


Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), Sankt Augustin

  • FKZ: 19F2040D


Institut für Maschinenelemente (IMA), Universität Stuttgart

  • FKZ: 19F2040E

AnsprechpartnerTÜV Rheinland Consulting GmbH
Alexander Spieshöfer
Tel.: 0221 806 - 4153
E-Mail: alexander.spieshoefer@de.tuv.com