Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Datenpakete
Datenstrom

Quelle: Fotolia / 3dkombinat

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gab allen Netzbetreibern und Diensteanbietern die Gelegenheit, zu den VULA-Vorschlägen der Netzbetreiber bis zum 31.05.2016 Stellung zu nehmen.

Im Ergebnis dieser Anhörung liegen dem BMVI die Stellungnahmen von folgenden Netzbetreibern und Verbänden vor:

  • QSC AG
  • Deutsche Telekom AG
  • EWE TEL GmbH
  • 1&1 Telecom GmbH
  • Versatel GmbH
  • DNS:NET Internet Service GmbH
  • Bundesverband Digitale Wirtschaft (BDVW) e.V.
  • VATM e.V.
  • Verband für Rundfunk- und Breitbandkommunikation (FRK)
  • EFN eifel-net Internet Provider GmbH
  • Telecom e.V.
  • Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) e.V.

Diese können Sie unter Stellungnahmen bei uns einzeln einsehen.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird mit der EU-Kommission auch erörtern, inwieweit der Einsatz der Vectoringtechnologie unter Nutzung der genehmigten VULA-Produkte nachträglich in Fördergebieten zum Einsatz kommen kann, die in Deutschland auf Basis einer nach der Breitbandleitlinie oder AGVO genehmigten Rahmenregelung oder Förderrichtlinie bewilligt wurden. Es wurde daher ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Erkenntnisse aus dem Konsultationsverfahren auch für diese Diskussion verwendet werden.