Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Viergeteiltes Bild mit einem fahrenden Zug, einem Frachtschiff, einem Flugzeug und einem Linienbus

Quelle: BMVI

Die Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung (MKS) ist das zentrale Instrument zur Erreichung der energie- und klimaschutzpolitischen Ziele der Bundesregierung. Die MKS wurde 2013 auf Basis eines breit angelegten Fachdialogs erarbeitet und durch das Bundeskabinett verabschiedet. Damit hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Plattform für eine verkehrsträgerübergreifende Informations- und Orientierungsgrundlage über Technologien, Energie- und Kraftstoffoptionen sowie über innovative und zeitgemäße Mobilitäts- und Verlagerungskonzepte geschaffen. Sie bündelt die vorhandenen Kompetenzen und treibt aktiv die Generierung neuen Wissens voran.

Eine neue Publikation zur MKS fasst die laufenden Aktivitäten des BMVI zur Weiterentwicklung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie zusammen und zeigt auf, wo die aktuellen und zukünftigen Handlungs- und Forschungsschwerpunkte liegen. Ergänzend zu abgeschlossenen und aktuellen Untersuchungen werden dabei auch konkrete Pilotprojekte sowie weiterführende Fördermaßnahmen vorgestellt.

In dem Kapitel "Alternative Antriebe, Kraftstoffe und ihre Infrastrukturen" werden die Aktivitäten für den Güter- wie Personenverkehr für alle vier Verkehrsträger vorgestellt. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit der Verlagerung von Verkehren auf klimafreundliche Verkehrsträger sowie mit innovativen Mobilitäts- und Logistikkonzepten für den Güter- sowie für den Personenverkehr. Als ein zentrales Zukunftsthema werden die Potenziale der Digitalisierung zur Gestaltung eines klimafreundlichen Verkehrssektors in einem eigenen Abschnitt dargestellt. Außerdem erfolgt eine Übersicht über die internationalen Aktivitäten und Kooperationen des BMVI zur Förderung nachhaltiger Verkehrssysteme.

Die Publikation kann am Ende der Seite heruntergeladen werden.