Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Lkw an Laderampen

Quelle: Fotolia /industrieblick

Die Abläufe an den Laderampen in Deutschland funktionieren nicht immer reibungslos. Zum Teil kommt es zu langen Wartezeiten, verzögerten Abfertigungen oder anderen Störungen der Abläufe.

In den letzten Jahren hat sich die Situation an zahlreichen Laderampen eher verschärft. Mit dem Handbuch "Schnittstelle Rampe – Gute Beispiele" hat das BMVI Anfang 2014 eine Handreichung veröffentlicht, die mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis den betroffenen Unternehmen Hilfestellung geben soll, vorhandene Engpässe und andere Problemursachen zu beseitigen oder jedenfalls zu vermindern. Dadurch sollen  Abläufe im Güterverkehr verbessert und  eine effizientere Nutzung der Infrastruktur ermöglicht werden. Pünktliche Abfertigungen an den Laderampen tragen nicht zuletzt zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei.

Das Handbuch wurde auf einer breiten Grundlage erstellt. Neben einer Problembeschreibung durch das Bundesamt für Güterverkehr wurden zwei Studien in Auftrag gegeben, bei denen unter anderem eine gesicherte Datenlage zu den tatsächlichen Wartezeiten einschließlich der Ursachen und möglichen Lösungen erarbeitet wurden. In dem Handbuch werden zahlreiche gute Beispiele von Unternehmen vorgestellt, die ihre Abläufe an den Laderampen durch verschiedene Optimierungsmaßnahmen verbessert haben.

Das Handbuch kann beim Bürgerservice des BMVI als Broschüre angefordert werden.

Im weiterentwickelten Aktionsplan Güterverkehr und Logistik wurde die Maßnahme zur Verbesserung von Abläufen an Laderampen weitergeführt. Zur Erfassung der weiteren Entwicklung wurde das Bundesamt für Güterverkehr beauftragt, zwei weitere Marktbeobachtungsberichte zu erstellen. Der erste Sonderbericht "Abläufe an den Laderampen verbessern" zur aktuellen Situation und zu Veränderungen in den letzten Jahren wurde im Februar 2016 veröffentlicht. Der zweite Bericht wird im Jahr 2017 erarbeitet.