Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Netzwerkkonferenz Logistik mit PSts'in Bär

Quelle: BMVI

Am 24. November 2016 wurde im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin die sechste Netzwerkkonferenz veranstaltet. Sie befasste sich mit dem seinerzeitigen Stand der Maßnahmenumsetzung zu folgenden Themen:

Metastudie zum Status Quo des Güterverkehrssystems in Deutschland

Um das prognostizierte Güterverkehrswachstum zu bewältigen, müssen die einzelnen Verkehrsträger ihre jeweiligen Systemvorteile bestmöglich nutzen können. Eine von BMVI in Auftrag gegebene Meta-Studie zeigt Ansätze auf, wo Effizienzreserven der Verkehrsträger und der Akteure auf dem Güterverkehrsmarkt genutzt werden können. Damit soll ein Überblick über bislang gewonnene Erkenntnisse und Problemlösungsoptionen der Verkehrswissenschaft hergestellt werden. Die Studie zeigt in einer Forschungslandkarte noch bestehende weiße Flecken auf, um künftig Forschungsvorhaben effizient zu positionieren und zielgerichteter als bisher auszurichten.

Lärmschutz an der Schiene

Der Verkehr in Deutschland verursacht ein Fünftel des ausgestoßenen CO2. Der Schienenverkehr ist derzeit einziger Verkehrsträger, bei dem der Begriff "Klimaneutraler Verkehr" bereits in den nächsten Jahren Realität sein kann. Gravierendstes Umweltproblem des Schienenverkehrs ist jedoch der Lärm. Die Bundesregierung will mehr Verkehr auf die Schiene bringen und zugleich innovative Techniken fördern, um leiseren Schienenverkehr zu gewährleisten. Nur wenn der Schienenverkehr sicher, umwelt- und klimafreundlich stattfindet, wird die Bevölkerung ihn akzeptieren. Es ist Aufgabe der Verkehrspolitik dafür die nötigen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Quelle: BMVI

Einzelne Bilder dieser Fotostrecke können Sie in voller Größe im Album auf Flickr herunterladen.