Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Informal meeting of EU ministers for Transport Luxembourg, October 7th, 2015 Declaration on Cycling as a climate friendly Transport Mode
2015 Declaration on Cycling as a climate friendly Transport Mode

Quelle: BMVI

Am 7. Oktober 2015 trafen sich die Verkehrsminister der Europäischen Union (EU) und die Staatssekretäre der Ressorts in Luxemburg zum Informellen Verkehrsministerrat. Unter dem Vorsitz des luxemburgischen Ministers für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur, François Bausch, widmete sich der Informelle Verkehrsministerrat dem Thema Radverkehrsförderung. Für Deutschland nahm der Parlamentarische Staatssekretär Norbert Barthle MdB am Treffen teil.

Im Rahmen des Informellen Verkehrsministerrates verabschiedeten die Verkehrsminister und die Staatssekretäre die "Erklärung über das Fahrrad als klima- und umweltfreundliches Verkehrsmittel" (Declaration on Cycling as a climate friendly Transport Mode).

Barthle:

Ich begrüße es außerordentlich, dass die luxemburgische Ratspräsidentschaft diesen informellen Ministerrat zum Thema Radverkehrsförderung ins Leben gerufen hat. Gerne stimmt Deutschland der Erklärung über das Fahrrad als klima- und umweltfreundliches Verkehrsmittel zu. Wir werden ihre Umsetzung tatkräftig unterstützen. Mit dem Nationalen Radverkehrsplan ist Deutschland bereits auf einem guten Weg, aber die Potenziale des Radverkehrs sind noch längst nicht ausgeschöpft. Wenn man bedenkt, dass mehr als 50 % der Fahrten, die mit dem Auto zurückgelegt werden, fünf Kilometer oder kürzer sind, ist eine weitere Steigerung des Radverkehrsanteils gut vorstellbar. Mit Pedelecs wird das Radfahren auch über die kurzen Strecken hinaus komfortabel und attraktiv.

Der Maßnahmenteil der "Erklärung über das Fahrrad als klima- und umweltfreundliches Verkehrsmittel" sieht vor, dass die Einbindung des Radverkehrs in die verkehrsträgerübergreifende Verkehrspolitik gestärkt, ein Strategiepapier zum Radverkehr auf EU-Ebene entwickelt und eine europäische Kontaktstelle für den Radverkehr eingerichtet werden sollen. Die in Luxemburg anwesenden Minister und Staatssekretäre haben sich verpflichtet, das Rad als klimafreundliches und effizientes Verkehrsmittel zu fördern.