Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Einfahrender Zug und wartende Menschen am Bahnsteig

Quelle: Fotolia / Michael S. Schwarzer

Durchgängige, multimodale Reiseinformationsdienste über Verbund- und Ländergrenzen hinweg – das ist eine der zentralen Herausforderungen im digitalen Verkehrsalltag. Die heute stattfindende 2. DELFI-Konferenz im BMVI stellt die Frage "Sind wir schon am Ziel?". Hierbei geht u.a. um die Handlungserfordernisse, die notwendigen Schritte und die entsprechenden Verantwortlichkeiten sowie die technische Ausstattung für eine qualitativ hochwertige elektronische Reiseinformation. Zu der Konferenz eingeladen haben das BMVI, der DELFI-Lenkungsausschuss sowie der DELFI e.V. hochrangige Fachvertreter der Länder, der Kommunen, der Verkehrsunternehmen und -verbünde, der Industrie und von Verbraucherverbänden.

Rainer Bomba, Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur:

Die Mobilität macht nicht vor Verbund- und Landesgrenzen halt, Tarife, Organisationsformen und öffentliche Förderung in der Regel schon. Die Verkehrsteilnehmer erwarten einen unkomplizierten Zugang zu den Fahrgastinformationen des Öffentlichen Personenverkehrs. Wir unterstützen daher ein einheitliches Vorgehen von Bund und Ländern. Mit der Strategie DELFI-2020 bringen wir die Vernetzung von Informations-, Buchungs- und Bezahlsystemen voran.

Quelle: BMVI

Einzelne Bilder dieser Fotostrecke können Sie in voller Größe im Album auf Flickr herunterladen.

Grundlage für die effiziente Organisation einer unabhängigen und kundennahen Fahrgastinformation in Deutschland ist die Strategie DELFI-2020. Sie definiert die Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern beim Betrieb von Fahrgastinformationssystemen auf nationaler Ebene.

Das BMVI hat die Länder im Rahmen des Projektes "DELFIplus" bei der Weiterentwicklung der Strategie DELFI-2020 unterstützt. Im Ergebnis haben sich die Länder und der Bund (BMVI) in einer neuen Konvention auf die Ziele, die Aufgaben und eine koordinierte Zusammenarbeit verständigt, die u.a. auch durch die Roadmap "Digitale Vernetzung im öffentlichen Personenverkehr" unterstützt wird

Dass die Strategie DELFI-2020 greift, zeigt u.a. die Gründung des DELFI e.V. zum Aufbau, zum Betrieb und zur Weiterentwicklung eines Systemverbundes für durchgängige elektronische Serviceangebote wie Fahrgastinformationen für öffentliche Verkehrsmittel und damit zusammenhängende Dienste.

Die Arbeiten des DELFI e.V., wie der Aufbau und die Pflege eines multimodalen Datenbestandes sowie der Betrieb und die Weiterentwicklung des zentralen Haltestellenverzeichnisses, bilden das Fundament für die Umsetzung der delegierten Verordnung der Europäischen Kommission zur Bereitstellung europaweiter multimodaler Reiseinformationen.