Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Informationen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Auf der Internetseite des Ministeriums können Sie sich über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse im Bereich Verkehr und digitale Infrastruktur informieren.

Inhalte in Überarbeitung

Diese Internetseite wird inhaltlich überarbeitet. Hintergrund sind die neuen Zuschnitte der Ministerien und die damit neu verteilten Aufgaben. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Start des D115 Regelbetriebs im BMVBS

Logo der Behördernummer 115: halbrunder Telefonhörer, der die Zahl 115 umrandet. Auf der anderen Seite wird die Zahl von einem gelben, roten und schwarzen halbrunden Strich umrandet. Rufnummer Bürgerservice

Nach zweijährigem Pilotbetrieb in Modellregionen hat sich der neue Bürgerservice bewährt. Die einheitliche Rufnummer hilft mit, die Bürgernähe der Verwaltung zu verbessern. Inzwischen haben rund 15,3 Millionen Bürgerinnen und Bürger in sieben Bundesländern mit der 115 einen direkten telefonischen Draht in die Verwaltung.

Die einfache Rufnummer 115 fungiert für Bürgerinnen und Bürger wie ein Wegweiser durch die Verwaltungen. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Integration von Bundes-, Landes- und kommunaler Verwaltung.
Über die Rufnummer 115 können verlässliche Auskünfte und Hilfestellungen der öffentlichen kommunalen Verwaltung unabhängig von lokalen und verwaltungsinternen Zuständigkeiten erteilt werden.
Somit wird der Bürgerservice in der öffentlichen Verwaltung nicht nur verbessert, sondern es ist auch ein großer Schritt beim Bürokratieabbau.

Bereits seit März 2009 nahm das BMVBS am Pilotbetrieb teil und ist in den teilnehmenden Modellregionen für ca. 15,3 Millionen Bürgerinnen und Bürger verfügbar.

Aus dem Geschäftsbereich des BMVBS nehmen bereits am Regelbetrieb das Eisenbahn-Bundesamt, das Kraftfahrt-Bundesamt und das Luftfahrt-Bundesamt teil. Bis Ende des Jahres ist der Einstieg weiterer Ämter geplant.

Die 115 ist in den angeschlossenen Kommunen von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar. 75 Prozent der 115-Anrufe werden innerhalb einer Frist von 30 Sekunden durch Mitarbeiter in einem D115-Servicecenter angenommen. 55 Prozent der 115-Anrufe werden beim ersten Anruf abschließend beantwortet. Wenn ein Anruf nicht sofort beantwortet werden kann, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden während der Servicezeiten eine kostenfreie Rückmeldung – je nach Wunsch per Mail, Fax oder als Rückruf.

Derzeit kostet ein Anruf bei der 115 aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG 7 Cent pro Minute, die Tarife aus den Mobilfunknetzen liegen überwiegend zwischen 17 und 29 Cent pro Minute.
Die Tarife werden zum Ende des Jahres 2011 voraussichtlich sinken, und auch die Integration in Flatrates wird durch eine aktuelle Verfügung der Bundesnetzagentur möglich sein.

Weitere Infos unter www.d115.de.

Externe Links


© 2014 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise