Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Minister Dobrindt im Dialog mit Augsburger Bürgerinnen und Bürgern zur Verkehrssicherheit
Minister Dobrindt im Dialog mit Augsburger Bürgerinnen und Bürgern zur Verkehrssicherheit

Quelle: BMVI

Mit über 160 Augsburgerinnen und Augsburgern diskutierte Bundesminister Alexander Dobrindt am 22. Juli auf der Messe Augsburg Fragen der Verkehrssicherheit und Lebensqualität. Die Veranstaltung ist Teil des Bürgerdialogs der Bundesregierung „Gut leben in Deutschland – was uns wichtig ist“. Partner in Augsburg war die Deutsche Verkehrswacht zusammen mit der Landesverkehrswacht Bayern mit ihren örtlichen Wachten.
Neben mehreren Berufsschulklassen und einer Schulklasse waren Horst Schneider, Vizepräsident der Deutschen Verkehrswacht und früherer Präsident der Landesverkehrswacht Bayern, Stefan Bradl, Motorrad-Weltmeister und Leonardo Conti, Augsburger Panther, ehemaliger Eishockey-Nationalspieler sowie der Polizeipräsident von Schwaben-Nord Michael Schwaldt dabei. Aus ihren persönlichen Erfahrungen konnten Risikofaktoren und Risikogruppen näher betrachtet werden. Alle Experten waren sich einig, dass nur verstärkte Aufklärung, gegenseitige Rücksichtnahme und gezielte Weiterentwicklung intelligenter Assistenzsysteme die Verkehrssicherheit verbessern helfen.

Alexander Dobrindt:

Verkehrssicherheit ist eine Daueraufgabe und hat für das Bundesverkehrsministerium höchste Priorität Dabei setzen wir sehr stark auf Aufklärung, indem wir das notwendige Bewusstsein für Gefahrensituationen schaffen und Bürger an neuen Mobilitätsformen heranführen - mit Kampagnen und Veranstaltungen wie diesen. Insgesamt nehmen wir in diesem Jahr noch einmal 1,5 Millionen zusätzlich in die Hand, um die Bürger für das Thema Verkehrssicherheit zu sensibilisieren

  • Im Fahrradparcours für die jungen Radfahrer zeigten sich anschließend die Herausforderungen beim Balancieren und Ausweichen vor Hindernissen.
  • Fahranfänger durften am Steuer von Elektrofahrzeugen auf dem Parkplatz der Messe die Zukunft der Mobilität testen.
  • Elektromobilität kann Lebensqualität steigern, wenn die dafür erforderliche Ladeinfrastruktur weiter ausgebaut wird. Diese stellten einige Aussteller von Stromzapfsäulen vor.

Impressionen vom ersten Ministerdialog "Gut Leben in Deutschland" mit Bundesminister Alexander Dobrindt in Augsburg

Quelle: BMVI

Einzelne Bilder dieser Fotostrecke können Sie in voller Größe im Album auf Flickr herunterladen.