Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Ministerfoto beim ITF 2009, Leipzig
Ministerfoto beim ITF 2009, Leipzig

Quelle: OECD/ITF-Generalsekretariat

Seit Mai 2008 findet einmal jährlich das Weltverkehrsforum (International Transport Forum - ITF) in Leipzig statt. Mit dem Weltverkehrsforum wurde eine globale Plattform für die Spitzen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft geschaffen, um Fragen der Mobilität in ihrer globalen Bedeutung zu diskutieren.

Das Forum wird von über fünfzig Staaten getragen, unter anderem alle wesentlichen EU-Staaten, Russland, USA, Australien, Japan, Mexiko und die Ukraine. Weitere Staaten sollen folgen. Damit ist das Forum weltweit die größte Plattform, die die wesentlichen Entscheidungsträger im Verkehrsbereich zusammenbringt. Für die Ausrichtung und Organisation des ITF ist das ITF-Generalsekretariat in Paris verantwortlich, das der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD ) angehört. Deutschland ist als ständiges Gastgeberland besonders engagiert.

Jedes Jahr steht ein Verkehrsthema von weltweiter strategischer Bedeutung im Mittelpunkt des Forums. Vom 26. bis 29. Mai 2009 hat sich das Forum dem Thema "Verkehr für eine globale Wirtschaft: Herausforderungen und Chancen in der Wirtschaftskrise" gewidmet. Die Präsidentschaft des ITF 2009 lag bei der Türkei. Sie wurde von den sogenannten Co-Chairs, das waren 2009 Großbritannien und Australien, unterstützt.