Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Ministerfoto beim ITF 2013, Leipzig
Ministerfoto beim ITF, Leipzig

Quelle: BMVBS

Vom 22.-24. Mai 2013 fand zum sechsten Mal das Weltverkehrsforum (engl. International Transport Forum – ITF) in Leipzig statt. Es hat sich als einzigartige, verkehrsträgerübergreifende Diskussionsplattform des globalen Verkehrs etabliert.

Zusammen mit seiner Ministerkollegin aus Norwegen, Marit Arnstad, hat Bundesminister Dr. Peter Ramsauer in diesem Jahr die Veranstaltung zum Thema "Finanzierungskonzepte für das Verkehrswesen" eröffnet und gemeinsam mit Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Andreas Scheuer beim diesjährigen Austausch der etwa 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus bis zu 74 beteiligten Staaten einen besonderen Augenmerk auf die Diskussionen zur Bürgereinbindung, zur Nutzerfinanzierung, zu Verkehrswegeplänen und zu den Möglichkeiten öffentlich-privater Partnerschaften gelegt.

Deutschland ist – inzwischen traditionell – Gastgeber der Veranstaltung, deren Präsidentschaft jährlich wechselt. Das Forum 2013 stand unter der Präsidentschaft Norwegens, die diese am letzten Veranstaltungstag an Frankreich übergeben hat.

Verkehrsminister aus bis zu 54 Mitgliedsstaaten und 20 weiteren Gaststaaten diskutierten mit Entscheidern aus der Wirtschaft und Top-Experten innovative Ansätze für die Finanzierung des Verkehrs von morgen. Mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden erwartet. Zu den Rednerinnen und Rednern zählten Persönlichkeiten wie der indische Nobelpreisträger Amartya Sen (Harvard), Rennfahrer Timo Glock, FIA-Präsident Jean Todt und viele Persönlichkeiten des Finanzsektors.