Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Zufahrt zum Warnowtunnel
Mautstation an der Zufahrt zum Warnowtunnel

Quelle: A. Heim / M. Herrmann

Die folgende tabellarische Übersicht enthält steckbriefartige Informationen zu den einzelnen F-Modell-Pilotprojekten. Die genaue Lage der Projekte im Bundesfernstraßennetz können Sie der Karte der ÖPP-Projekte entnehmen.

Bisher wurden zwei ÖPP-Modelle nach dem sog. F-Modell, benannt nach dem Fernstraßenbauprivatfinanzierungsgesetz von 1994 (FStrPrivFinG in der Fassung der Bekanntmachung vom 06.01.2006 (BGBL. I. S. 49) umgesetzt. Beide befinden sich in kommunaler Straßenbaulast:

ProjektProjektinformationen

B 103n
(Mecklenburg-Vorpommern)

unter Verkehr

  • "Warnowquerung" in Rostock
  • Tunnel (800 m)
  • Bauvolumen: 220 Mio. Euro
  • Verkehrsfreigabe: 12.09.2003
  • Konzessionszeitraum: 50 Jahre
  • Konzessionsnehmer: Warnowquerung GmbH & Co. KG
  • Konzessionsgeber: Stadt Rostock
  • Internetadresse Konzessionsnehmer: www.warnowquerung.de

B 104
(Schleswig-Holstein)

unter Verkehr

  • "Travequerung" in Lübeck
  • Tunnel (900 m)
  • Bauvolumen: 175 Mio. Euro
  • Verkehrsfreigabe: 26.08.2005
  • Konzessionszeitraum: 30 Jahre
  • Konzessionsnehmer: Konsortium Hochtief/Bilfinger-Berger
  • Konzessionsgeber: Stadt Lübeck
  • Internetadresse Konzessionsnehmer: www.herrentunnel.de

Die ursprünglich als F-Modell geplante Strelasundquerung (B 96n, Mecklenburg-Vorpommern) in der Baulast des Bundes wurde nicht als F-Modell, sondern konventionell realisiert. Das ursprüngliche ÖPP-Vergabeverfahren wurde aufgehoben, da keine vergabekonformen Angebote eingereicht wurden. Die Bieter sahen keine Möglichkeit, das Projekt wirtschaftlich umzusetzen, denn es sollte parallel zur geplanten F-Modell-Brücke Strelasundquerung eine mautfreie Brücke aufrechterhalten werden.

Weitere Projektinformationen zu den Modellen können Sie der VIFG-Homepage sowie den Internetseiten der Länder und der DEGES entnehmen.