Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Bildausschnitt zum Straßenbetriebsdienst im Schnee

Quelle: fotolia/Marco2811

Die Verkehrsleistung, die auf den Bundesfernstraßen ( d.h. Bundesautobahnen und Bundesstraßen ) bewältigt wird, ist in den zurückliegenden Jahrzehnten kontinuierlich angestiegen und wird auch in Zukunft aller Voraussicht nach weiter steigen. Das bedeutet, dass das Bauwerk Straße mit seinen Fahrbahnen, Brücken und Tunnels zunehmend beansprucht wird und der Aufwand für die Erhaltung und Pflege zunimmt.

Der Straßenbetriebsdienst auf den Bundesfernstraßen leistet hier einen ganz wesentlichen Beitrag für die Verkehrssicherheit und die Funktionsfähigkeit des Straßennetzes. Er hat die Aufgabe, alle zur Kontrolle, Wartung und Unterhaltung der Straßen notwendigen Maßnahmen mit hoher Effektivität so wirtschaftlich wie möglich durchzuführen und dabei den Verkehrsablauf so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Der Bund stellt zu diesem Zweck pro Jahr mehr als eine Milliarde Euro zur Verfügung.

Zu den wesentlichen Aufgaben des Straßenbetriebsdienstes gehören

  • die Maßnahmen zur sofortigen Beseitigung von Schäden an der Straße, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigen könnten, zum Beispiel nach Verkehrsunfällen oder Unwettern,
  • die Mäharbeiten und Gehölzpflegearbeiten am Straßenbegleitgrün sowie an Nebenanlagen,
  • die Wartung und Instandhaltung der Straßenausstattung mit Verkehrszeichen, Verkehrseinrichtungen, Markierungen oder Lichtzeichenanlagen,
  • die Reinigung von Entwässerungseinrichtungen wie Straßenabläufen, Rohrleitungen oder Regenrückhaltebecken, das Sauberhalten der WCs auf den Rastplätzen sowie die Sammlung und umweltgerechte Entsorgung von Abfällen,
  • der Winterdienst, also das rechtzeitige Räumen und Streuen der Fahrbahnen,
  • laufende Wartung des Straßennetzes einschließlich der Kleinreparaturen zur Erhaltung des Straßenzustands.

Diese Aufgaben werden auf den rund 13.000 Kilometern Bundesautobahnen sowie 38.000 Kilometern Bundesstraßen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in derzeit 160 Autobahnmeistereien, 26 gemischten Autobahn- und Straßenmeistereien sowie 531 Straßenmeistereien durchgeführt. Die letztgenannten betreuen dabei neben den Bundesstraßen auch das nachgeordnete Netz der Landes-, Staats- sowie teilweise der Kreisstraßen.