Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Erfahrungsberichte von Auszubildenden

Quelle: fotolia/vege

Svenja A., 2016

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

Von Anfang an sprach mich die Vielfältigkeit dieses Ausbildungsberufes an. So konnte ich bereits im 1. Ausbildungsjahr schon zahlreiche Erfahrungen sowohl in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Benutzungsdienst und Auskunft als auch in der Zeitschriftenstelle der Bibliothek sammeln. Außerdem erhielt ich Einblicke, wie ein Buch in der Bibliothek erworben wird und wie man es anschließend im Bibliothekskatalog suchbar macht.
Ich lerne alle Arten von Medien kennen und arbeite mit diesen, ob nun Printmedien wie Monografien und Zeitschriften oder digitale Medien wie beispielsweise Webseiten im Internet und Datenbanken.
Hervorzuheben ist besonders das tolle Arbeitsklima in der Bibliothek. Ich wurde von allen Kolleginnen und Kollegen herzlich aufgenommen und fühle mich sehr wohl, da man bei Fragen oder Unsicherheiten stets unterstützt wird.
Ich freue mich auf meine weitere Zeit im BMVI.

Anna W., 2015

Verwaltungsfachangestellte, Fachrichtung Bundesverwaltung

Ich habe meine Ausbildung im August 2015 begonnen. Ich kann durchweg nur positives berichten. Die Aufgabenfelder als Verwaltungsfachangestellte während der Ausbildung im BMVI sind vielfältig und anspruchsvoll. Man lernt das Haus und seine Strukturen besser kennen und bekommt einen Ausblick auf potentielle Arbeitsgebiete nach der Ausbildung. Als Auszubildende wird man im Haus aufgeschlossen und freundlich aufgenommen. Die abwechslungsreiche Ausbildung, aufgeteilt in Praxis (behördenintern) und Theorie (Berufsschule, dienstbegleitende Unterweisungen und Seminare) vergeht jetzt schon wie im Flug, so dass ich voller Vorfreude in die Zukunft blicke.

Henriette R., 2015

Kauffrau für Marketingkommunikation
Während der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation im BMVI durchlaufe ich die Referate Öffentlichkeitsarbeit, Foto- und Internetredaktion sowie Bürgerservice und Besucherdienst. Durch die verschiedenen Einsatzorte ist die Ausbildung besonders lehr- und abwechslungsreich. Die vielfältigen Aufgabenbereiche ermöglichen es, die eigenen Kompetenzen in allen Bereichen zu stärken und täglich Neues zu lernen. Die Kollegen sind stets hilfsbereit und freundlich, sodass ein positives Arbeitsklima herrscht. Zudem besteht die Möglichkeit, ein Praktikum in einer Agentur oder sogar im Ausland zu absolvieren. In der Berufsschule, die man an zwei Tagen pro Woche besucht, werden unter anderem Kenntnisse in Wirtschafts- und Sozialkunde, Recht und Controlling vermittelt. Im Bereich Marketing gibt es verschiedene Projekte, die sich auf die Produktentwicklung, Kommunikationskonzeption, Mediaplanung und Produktion beziehen.
Wer Interesse an der Öffentlichkeitsarbeit von Behörden sowie der zielgruppengerechten Aufarbeitung von Informationen hat und lernen möchte, wie Marketingstrategien genau funktionieren, der/dem kann ich die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Marketingkommunikation im BMVI sehr empfehlen.

Florian L., 2014

Verwaltungsfachangestellter, Fachrichtung Bundesverwaltung

Die erste Zeit im Ministerium verging für mich verblüffend schnell. Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten stellt sich außerordentlich vielseitig und interessant dar. Daraus leitet sich auch ein anspruchsvoller Charakter ab. Die Ausbildungsstationen werden mit jeweils etwa 2 bis 4 Wochen, in Einzelfällen auch länger, genau richtig gewählt. Die vielfältigen Themenbereiche, die im BMVI behandelt werden, halten die Stationen interessant. Durch die blockweise, 3-gliedrige Aufteilung der Ausbildung in Berufsschulunterricht, Praxiseinsatz im BMVI und praxisbegleitenden Lehrgängen im BVA kehrt keine Routine ein, da sich die einzelnen Stationen sehr unterscheiden.
Im Kreis der Auszubildenden und Mitarbeiter/innen des BMVI wurde ich herzlich aufgenommen und erhalte in allen Belangen und Fragen viel Unterstützung. In den einzelnen Ausbildungsstationen werden die Inhalte sehr gut vermittelt und sollte es mal zu Unsicherheiten kommen, wird man nicht allein gelassen. Mit meiner Entscheidung, die Ausbildung im BMVI angetreten zu haben bin ich überaus zufrieden.
Durch meinen guten Leistungsstand war es mir möglich, die Ausbildung um ein halbes Jahr zu verkürzen, durch die Ausbildungsleitung wird man stets gut beraten und bei solchen Schritten auch unterstützt. Über die Ausbildung hinaus bietet das BMVI nach der abgeschlossenen Ausbildung auch immer die Möglichkeit auf eine Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis an.

Ricarda S., 2014

Verwaltungsfachangestellte mit Doppelqualifikation, Fachrichtung Bundesverwaltung

Während meines ersten Jahres im BMVI konnte ich viele positive Eindrücke sammeln. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und direkt in das Team integriert. Durch die vielseitigen Einsätze im Haus wird das theoretisch erlangte Wissen direkt angewandt. Dass ich nebenher mein Fachabitur in der Doppelqualifikation erwerben kann, war für mich ein weiterer positiver Aspekt dieser Ausbildung. Abschließend freue ich mich auf zwei weitere abwechslungsreiche Ausbildungsjahre.

Anni E., 2014

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

Ich bin sehr froh mich beim BMVI beworben zu haben, denn mir gefallen die Ausbildung und die Ausbildungsweise hier sehr gut. Ich fühle mich zudem aufgehoben und auch gebraucht.
So ist es kein Wunder, dass das erste Ausbildungsjahr wie im Flug vergeht. All diese neuen Eindrücke, Erfahrungen und vielfältigen Ausbildungsinhalte tragen dazu bei.
Ich beschaffe nicht nur Medien und leihe diese aus, sondern führe Recherchen durch, bereite Informationen auf und beantworte die verschiedensten Anfragen unserer Bibliotheksnutzer. Außerdem lerne ich alle Arbeitsschritte von der Erwerbung eines Mediums bis zu dessen Ausleihe kennen. Dabei unterstützen mich alle Kolleginnen und Kollegen mit ihren Fachkenntnissen.

Vivienne T., 2014

Kauffrau für Marketingkommunikation

Die Ausbildung im BMVI zur Kauffrau für Marketingkommunikation macht mir Spaß, weil sie sehr vielseitig ist. Man durchläuft verschiedene Gebiete der Kommunikationsabteilung, wodurch sie sehr abwechslungsreich ist. Ich kann meine sozialen Kompetenzen stets erweitern, weil ich regelmäßig im Kontakt zu Menschen stehe, sowohl bei der Zusammenarbeit mit Kollegen oder externen Personen als auch beim Kontakt zu Bürgern. Zu meinen Aufgaben gehören außerdem selbstständiges und kreatives Arbeiten, sowie der Umgang mit vielen Medien. Das Arbeitsumfeld ist sehr angenehm und die Kollegen sind stets hilfsbereit. Deshalb empfehle ich die Ausbildung im BMVI gern weiter.

Cathleen S., 2014

Medientechnologin Druck
Das erste Lehrjahr ging verblüffend schnell vorbei. Herzlich wurde ich von meinem Kollegen und Kolleginnen in der Druckerei und im Haus aufgenommen. Die Ausbildung als Medientechnologe Druck bietet durch verschiedene Aufträge und Arbeiten viel Abwechslung. Jeder Tag stellt neue Herausforderungen die es zu lösen gibt. Fragen werden beantwortet und ich kann mich in meinem Berufsfeld ausprobieren um mich weiter zu entwickeln.
Seit dem Abschluss meiner Ausbildung bin ich Vollzeitstudentin und unterstütze als Teilzeitbeschäftigte das Team im Besucherdienst des BMVI.

Guido S., 2013

Verwaltungsfachangestellter, Fachrichtung Bundesverwaltung

Wenn ich meine Ausbildung Revue passieren lasse, kann ich nur gutes darüber berichten und erinnere ich mich gerne zurück. Ich hatte von Anfang bis Ende der 3 Jahre stets sehr nette und äußerst kompetente Ausbilder. Auch die Aufgaben waren sehr interessant und anspruchsvoll. Wenn ich noch Fragen hatte bzw. ein Thema nicht ganz verstanden habe, konnte ich immer auf die Hilfe meiner Kollegen und Ausbilder bauen. Diese Hilfsbereitschaft und Unterstützung habe ich sehr geschätzt und habe mich in diesem Arbeitsklima auch sehr wohl gefühlt.
Wer eine gute und qualifizierte Ausbildung im Bereich der öffentlichen Verwaltung sucht, dem kann ich das BMVI dafür nur wärmstens empfehlen.

Sabine G., 2013

Verwaltungsfachangestellte, Fachrichtung Bundesverwaltung

Die ersten Wochen hier im BMVI vergingen wie im Flug. Die Ausbildung bietet vielfältige Aufgabenfelder. Zudem ist sie sehr informativ und interessant. Ich wurde sehr freundlich und offen im Kreis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter empfangen und habe viel Unterstützung und Förderung erfahren. Die Ausbildung bietet mir die Möglichkeit, meine weitere berufliche Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Lucas M., 2013

Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik

3 ½ Jahre dauerte meine Ausbildung im BMVI und mein Fazit nach dieser Zeit fällt durchweg positiv aus. Zu Beginn der Ausbildung wurde ich offen empfangen und direkt ins Team integriert.
Ich wurde in die vielen täglichen Arbeitsprozesse voll eingebunden und konnte mit fortschreitender Zeit immer mehr Aufgaben selbstständig übernehmen.
Bei auftretenden Problemen oder Fragen wurde ich nie allein gelassen.
Insgesamt ist die Ausbildung sehr vielfältig und interessant gestaltet. Auch durch die zahlreichen Seminare der Firma Bosch lernt man immer etwas Neues kennen.
Auf meine Abschlussprüfung wurde ich ausführlich vorbereitet, sodass ich diese mit einem guten Ergebnis abschließen konnte.

Josef S., 2013

Elektroniker für Betriebstechnik

Meine Anfangszeit im Ministerium verging recht schnell. Die Ausbildung stellte sich sowohl auf Grund vieler außerbetrieblicher Lehrgänge, als auch durch verschiedene Arbeitsbereiche im Ministerium sehr interessant dar. Ich wurde zu Beginn der Ausbildung sehr freundlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern empfangen und werde bis jetzt immer noch sehr freundlich behandelt. Meine Ausbildung im Verkehrsministerium bietet mir nach der Ausbildung die Möglichkeit mich weiterzubilden.

Antonia W., 2012

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

Schon seit der 10. Klasse wusste ich, dass ich etwas mit Büchern machen wollte. Aber je abwechslungsreicher, desto besser. Deshalb habe ich mich für die Ausbildung zur FaMI entschieden. Denn in diesem Beruf gibt es noch einiges mehr als nur Bücher. Am 01. September 2012 habe ich dann direkt nach dem Abitur meine Ausbildung in der Bibliothek des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur begonnen. Der Arbeitsalltag hier in der Bibliothek ist sehr vielseitig. Ich beantworte Anfragen unserer Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer, unterstütze sie bei ihrer Suche, führe interessante und umfangreiche Recherchen durch und bereite Informationen auf. Dabei habe ich Umgang mit vielen unterschiedlichen Medien. Außerdem wirke ich in allen Aufgabenbereichen der Bibliothek mit und lerne jeden Arbeitsschritt von der Erwerbung eines Mediums bis hin zu dessen Ausleihe kennen.
Wer also Interesse am Umgang mit Medien hat, in einem Serviceberuf arbeiten möchte und das alles in einem tollen Arbeitsumfeld, der ist hier genau richtig!

Alexander B., 2012

Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme

Die Ausbildung zum EGI ist abwechslungsreich und spannend zugleich. Durch die Kooperation des BMVI mit der Siemens AG kann ich mir ein breites Spektrum an Wissen und Fertigkeiten aneignen. Mein erstes Ausbildungsjahr habe ich zum Großteil bei der Siemens Professional Education verbracht, da mir hier die Grundlagen der Elektrotechnik, gemeinsam mit anderen Auszubildenden verschiedener Arbeitgeber, in Theorie und Praxis vermittelt wurden. Der anfänglich geringe Einsatz im BMVI, von ca. ¼, steigert sich im Verlauf der Ausbildung auf ca. ¾. Hier erfolgt die Vermittlung der Fertigkeiten und Kenntnisse, unter Begleitung ausgebildeter Fachkräfte, durch die direkte Wahrnehmung der auszuführenden Tätigkeiten und die Vorbereitung auf das spätere Berufsleben.

Janine S., 2011

Verwaltungsfachangestellte mit Doppelqualifikation, Fachrichtung Bundesverwaltung

Mein Fazit nach nur wenigen Wochen im Ministerium ist durchweg positiv. Die Ausbilderinnen und Ausbilder gestalteten die Arbeitsprozesse sehr abwechslungsreich und vielseitig. Ich freue mich auf meine weitere Ausbildungszeit. Ich kann jedem empfehlen, sich beim BMVI für diese Ausbildung zu bewerben. Ich sehe sie als eine Chance, mich zu beweisen. Sie gibt mir eine Basis für meine weitere berufliche Qualifizierung.

Kevin B., 2011

Kaufmann für Marketingkommunikation

Mein Fazit nach zweieinhalb Jahren im BMVI ist durchgehend positiv.
Ich kann mit Gewissheit sagen, dass es die richtige Entscheidung für meine berufliche Zukunft gewesen ist, weil ich in meiner Ausbildung in vielfältigen Aufgabenfeldern tätig gewesen bin.
Ich hatte die Möglichkeit, sowohl mit den Bürgern direkt in Kontakt zu treten, als auch das Bundesministerium auf Messen zu vertreten. Ich sammelte Erfahrungen im Bereich der Foto- und Videotechnik und war an der Organisation von Veranstaltungen beteiligt. Diese Tätigkeiten boten mir eine abwechslungsreiche Arbeit mit Menschen. Aber auch die Zusammenarbeit mit den engagierten Kolleginnen und Kollegen macht sehr viel Freude im Arbeitsalltag. Eine Ausbildung im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur kann ich daher nur empfehlen.

Cindy L., 2009

Fachangestellte für Bürokommunikation

Ich habe meine Ausbildung im August 2012 mit einem sehr guten Ergebnis erfolgreich abgeschlossen. Die Ausbilderinnen und Ausbilder unterstützten mich bei meinen Vorbereitungen auf die Zwischen- und Abschlussprüfung, sodass ich hierauf gut vorbereitet war. Die gesamte Ausbildung hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es gab viel Abwechslung und immer etwas Neues zu lernen. Die Ausbilderinnen und Ausbilder engagierten sich für mich und förderten meine Stärken. Sie bereiteten mich auf das spätere Berufsleben vor, indem ich selbstständig Aufgaben bearbeiten durfte und in die täglichen Arbeitsprozesse eingebunden wurde. Ich fühlte mich im Kollegenkreis gut aufgenommen und integriert. Bei Fragen oder Problemen gab es immer einen Ansprechpartner. Ich war erstaunt darüber, wie schnell die drei Ausbildungsjahre vergingen. Nach meiner Ausbildung habe ich einen befristeten Arbeitsvertrag für 1 ½ Jahre als Bürosachbearbeiterin erhalten. Zu meinen jetzigen Aufgaben im Büroassistenzdienst gehören die Vertretung im Vorzimmer des Ministers, das Erledigen von Schreibaufgaben und die Unterstützung der Ausbildungsleiterin (bspw. bei Auswahlverfahren künftiger Auszubildenden).

Caroline H., 2008

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

Meine 3-jährige Berufsausbildung im BMVI habe ich im Sommer 2011 mit einem sehr guten Ergebnis erfolgreich abgeschlossen. Die Arbeits- und Ausbildungsinhalte waren sehr interessant; die Ausbildung wurde vielseitig und kreativ gestaltet. Auch nach der Ausbildung bereitet mir die Arbeit in der Bibliothek weiterhin viel Freude. Die letzten Jahre waren spannend und aufschlussreich. Ich habe viel gelernt und meinen Horizont erweitern können. Die Arbeit gestaltet sich durch den abwechslungsreichen Umgang mit Büchern und anderen Medien, durch Beratungsgespräche mit Nutzerinnen und Nutzern der Bibliothek und durch interessante Recherchen sowie das Aufbereiten von Informationen sehr vielseitig. Ich wurde von meinen Ausbildern und Ausbilderinnen optimal für meinen beruflichen Werdegang vorbereitet.

Fatma-Sarah K., 2007

Fachangestellte für Bürokommunikation

Nach meinem Realschulabschluss habe ich mich im BMVBS beworben und meine Ausbildung im Jahre 2010 erfolgreich abgeschlossen. Am Anfang der Ausbildung habe ich Angst gehabt, den Anforderungen nicht standzuhalten, weil ich erst 2002 aus der Türkei nach Deutschland gekommen bin und der deutschen Sprache nicht hundertprozentig mächtig war. Eine schnelle Auffassungsgabe und gute Lernfähigkeit reichen, diese zu überwinden. Die Schwächen der Auszubildenden werden in der Ausbildung frühzeitig erkannt und gemeinsam aufgearbeitet. In meinen Stärken wurde ich intensiv gefördert. Die Ausbildung im BMVBS ist sehr vielseitig. Meine Arbeit macht mir sehr viel Spaß und die Ausbildung war mir ein guter Start für diesen Beruf. Mir ist diese Berufsausbildung Basis dafür, mich beruflich weiter zu qualifizieren. Im Juni 2012 habe ich die Fachhochschulreife an der Abendschule erlangt.

Julia M., 2007

Fachangestellte für Bürokommunikation

Während meiner dreijährigen Ausbildung im BMVI wurde ich in diversen Fachreferaten und in der Registratur eingesetzt und nahm an IT Schulungen, sowie Seminaren wie bspw. Kosten- und Leistungsrechnung und Suchtprävention teil. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung im Jahr 2010 wurde ich in ein befristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Seitdem bin ich im Büroassistenzdienst des Inneren Dienstes eingesetzt und habe in diversen Vorzimmern der Leitung und Abteilungsleitung Vertretungstätigkeiten ausgeübt. Mein Aufgabengebiet umfasste dabei die Planung, Organisation und Abrechnung von Dienstreisen, Terminkoordinierung, Sitzungsvorbereitung, Telefonkorrespondenz, Betreuung von Besuchern, Buchung von Sitzungsräumen mittels Konferenzverwaltungssystem (KVS), Schaltung von Videokonferenzen, Pflege von Akten und Wiedervorlagen sowie das Erstellen von Leitungsschreiben und E-Mails. Nach meiner Ausbildung bekam ich die Möglichkeit, mich bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg zur Ausbilderin ausbilden zu lassen. Seit Anfang 2012 bin ich nun zusätzlich als Ausbilderin der Verwaltungsberufe tätig und unterstütze die Ausbildungsleitung in der Planung, Organisation und Durchführung der Ausbildungsangelegenheiten. Meine beruflichen und persönlichen Erfahrungen, die ich während der Ausbildung gemacht habe, sind hilfreiche Grundlagen für meine Tätigkeit als Ausbilderin (z. B. Erfahrungen aus der Berufsschule oder dem dienstbegleitenden Unterricht im Bundesverwaltungsamt).

Nancy K., 2005

Fachangestellte für Bürokommunikation

Ich habe meine Ausbildung im Juli 2008 erfolgreich abgeschlossen. Nach Übernahme in ein befristetes Arbeitsverhältnis bin ich mittlerweile unbefristet im Büroassistenzdienst tätig. Mir obliegen Tätigkeiten wie bspw. die Vertretung in verschiedenen Vorzimmern, im Arbeitsschutz, in der Konferenzraumverwaltung, bei der Erstellung von Zeiterfassungskarten/Dienstausweisen sowie die Fertigung von Schriftstücken und Protokollen. Tätigkeiten die sehr vielseitig, interessant und anspruchsvoll sind. Meine dreijährige qualifizierte Ausbildung ist mir dabei immer wieder eine gute und verlässliche Basis.