Alle Formate Alle aktuellen Artikel
Schriftzug mit "Innovation der Woche Nr. 16"

Quelle: BMVI

Zisch – und die Luft verdünnisiert sich: Man ist mit Rennrad, Pedelec oder Mountainbike unterwegs und bekommt einen Platten – und die Luftpumpe liegt mal wieder zu Hause im Keller. Oder man hat die Handpumpe doch dabei und muss sich schwitzend abplagen, um den Reifen wieder mit Luft zu füllen. Die Ingenieure der Firma SKS-GERMANY haben solch unliebsame Erfahrungen offenbar auch schon gemacht – und eine clevere Alternative zur Luftpumpe entwickelt: Druckluft to go.

Das Produkt heißt "RIDEAIR", es handelt sich dabei um eine kompakte, wiederbefüllbare Druckluft-Kartusche zum komfortablen Befüllen von schlappen Schläuchen. Die Druckluft strömt per Knopfdruck durch den integrierten Schlauch, der wie gewohnt am Ventil des Fahrradreifens befestigt wird. Die Befüllung dauert nur wenige Sekunden und funktioniert dank mitgeliefertem Ventil-Adapter bei allen gängigen Fahrradreifen - auch bei Tubeless-Reifen, also Fahrradreifen ohne Schlauch.

Nach Gebrauch lässt sich "RIDEAIR" mit einer handelsüblichen Standpumpe oder einem Kompressor wieder auffüllen. Der maximale Fülldruck beträgt beachtliche 16 bar. Verstauen kann man den etwa 26 Zentimeter großen und 450 Gramm schweren Druckluftbehälter im Flaschenhalter des Fahrrads oder beispielsweise in einem Rucksack.

Die Reihe "Innovation der Woche" stellt in 20 Teilen besondere Projekte der "Landkarte der innovativen Orte" vor. Beide sind Teil der Jubiläumskampagne "200 Jahre Fahrrad – made in Germany" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Das Unternehmen:

SKS Germany ist ein international agierendes Unternehmen aus Sundern im Sauerland, das sich auf qualitativ hochwertiges Werkzeug und Zubehör für Fahrräder spezialisiert hat. Zum Sortiment gehören Mini-Luftpumpen für die Satteltasche wie auch große Standpumpen aus Aluminium und Kunststoff. Ein Verkaufsschlager ist die Standpumpe "Rennkompressor", die SKS Germany seit mehr als 50 Jahren anbietet. Das 1921 vom Karl Scheffer-Klute gegründete Unternehmen beschäftigt aktuell 300 Mitarbeiter.