Navigation und Service

Wortbildmarke: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Link zur Startseite

Presse

Informationen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur

Auf der Internetseite des Ministeriums können Sie sich über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse im Bereich Verkehr und digitale Infrastruktur informieren.

Presse

Informationen des BMVI

Auf der Internetseite des Ministeriums können Sie sich über aktuelle Entwicklungen und Ereignisse im Bereich Verkehr und digitale Infrastruktur informieren.


BMVI-Fachkonferenz "Elektromobilität vor Ort" in Aachen 

Barthle: Großes Potenzial für E-Mobilität in Kommunen

Erscheinungsdatum
08.03.2016
Laufende Nr.
030/2016

Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, eröffnete heute die dritte BMVI-Fachkonferenz "Elektromobilität vor Ort". Auf der zweitägigen Veranstaltung in Aachen tauschen kommunale Akteure, Planer und Verkehrsbetriebe ihre Praxiserfahrungen bei der Umsetzung der Elektromobilität aus. Forschungsinstitute und Projektpartner präsentieren die Ergebnisse aus den Förderprojekten in den "Modellregionen Elektromobilität".

Barthle:

In den letzten Jahren haben wir in die Weiterentwicklung und den Aufbau der batterieelektrischen Elektromobilität in den Modellregionen und Schaufenstern in rund 600 Einzelvorhaben über 350 Millionen Euro investiert. Das Bundesverkehrsministerium widmet sich der Förderung der Elektromobilität technologieoffen über alle Verkehrsträger. Unsere dritte Fachkonferenz zeigt deutlich, dass die Elektromobilität große Potenziale auf kommunaler Ebene hat und auf zunehmendes Interesse stößt. Deswegen unterstützen wir ganz gezielt die Städte und Gemeinden auf dem Weg in den elektromobilen Alltag, beispielsweise bei der Beschaffung von E-Fahrzeugen für ihren Fuhrpark.

Die Ergebnisse aus den Förderprojekten zeigen insbesondere, dass sich Elektrofahrzeuge problemlos in bestehende Flotten und Verkehrsabläufe einbauen lassen. Die Auswertung der Fahrzeugeinsätze zeigt, dass Elektrofahrzeuge beim heutigen Strommix bereits ab einer Tagesfahrleistung von 15 bis 30 Kilometern gesamtökologisch vorteilhafter als ein vergleichbares Benzin- bzw. Dieselfahrzeug sind. Im ÖPNV lassen sich durch den Einsatz der neuesten Fahrzeuggeneration batterieelektrischer Busse über 80 Prozent Treibhausgase einsparen.  

Zusatzinformationen

E-Mail Abo und RSS

aktuelle Informationen per E-Mail Abo
und über RSS Feed


© 2016 Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Impressum | Datenschutz | Übersicht | Benutzerhinweise