Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen
Spatenstich

Quelle: BMVI

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, hat heute den Startschuss für die Ortsumgehung Wedringen an der B 71 gegeben. Der Bund investiert in den 4,3 Kilometer langen Neubau der B 71 rund 43 Millionen Euro.

Ferlemann:

Mit unserem Investitionshochlauf ermöglichen wir den Start von gleich drei Bauprojekten im Landkreis Börde innerhalb weniger Wochen. Insgesamt 150 Millionen Euro investiert der Bund in die drei Straßenbauvorhaben in Sachsen-Anhalt. Eine moderne und gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist die Grundlage für Wachstum und Beschäftigung. Mobilität schafft Arbeitsplätze und sichert die Wettbewerbsfähigkeit.

Der Bund hat mit den Baufreigaben im September 2016 neben dem Verkehrsprojekt Neubau der B 71 auch für den Weiterbau der A 14 in Höhe Colbitz-Tangerhütte und der Ortsumgehung Oebisfelde an der B 188 grünes Licht gegeben.