Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen
Spatenstich B85 bei Roding mit BM Dobrindt

Quelle: BMVI

In Unterfranken hat heute Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, den Spatenstich für die Erneuerung der Industriestraßenbrücke an der B 286 gesetzt. Der Bund investiert rund 2,5 Millionen Euro in die 20 Meter lange Industriestraßenbrücke. Dieses Projekt ist der erste Schritt für den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße zwischen Schweinfurt und Schwebheim.

Bär:

Wir geben heute den Startschuss für ein Verkehrsprojekt, das Unterfranken sehnlichst erwartet: den Ausbau der B 286 zwischen Schweinfurt und Schwebheim. Die Industriestraßenbrücke ist der erste Meilenstein dafür. Damit wird die Strecke deutlich sicherer und leistungsfähiger. Für die Bürger der Region Unterfranken ist dies eine großartige Nachricht.

Die B 286 verbindet das Mittelzentrum Gerolzhofen mit Schweinfurt sowie das Oberzentrum Schweinfurt über die A 3 mit der Metropolregion Fürth/Nürnberg. Die Bundesstraße wird zwischen der A 70 und Schwebheim dem Anspruch, dem weiträumigen Verkehr zu dienen, nicht mehr gerecht. Durch das hohe Güterverkehrsaufkommen bilden sich langsame Fahrzeugpulks, die riskante Überholvorgänge provozieren. Insgesamt nimmt das Verkehrsaufkommen deutlich zu.

Mit dem Ausbau der B 285 von zwei auf vier Fahrbahnstreifen sowie der Nachrüstung der Ein- und Ausfädelungsstreifen sollen die Verkehrsverhältnisse optimiert werden.