Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen
Spatenstich

Quelle: BMVI

Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute gemeinsam mit Herrn Minister Tarek Al-Wazir den feierlichen Spatenstich für den Ersatzneubau der Talbrücke Kalteiche an der A 45 gesetzt. Der Bund investiert in den Neubau rund 44 ‎Millionen Euro.

Bomba:

Wir sorgen für mehr Mobilität im Siegerland. Nach den beiden Talbrücken Rinsdorf und Rälsbach folgt nun der Startschuss für den Neubau der Talbrücke Kalteiche. Damit wird die A 45 bald deutlich leistungsfähiger und sicherer und trägt zum Wirtschaftswachstum in der Region bei.

Die A 45 ist rund 260 Kilometer lang und führt von Dortmund durch Hessen bis ins bayerische Aschaffenburg. Sie wird aufgrund ihrer - der Topografie angepassten - Linienführung über die Berghöhen des Sauer- und Siegerlandes und den vielen Brückenbauwerken auch "Königin der Autobahnen" genannt. Die Autobahn ist bereits über 40 Jahre alt. Aufgrund des gestiegenen Verkehrsaufkommens, insbesondere beim Schwerlastverkehr, wird die A 45 nun vom Westhofener Kreuz (A 1) bis zum Gambacher Kreuz (A 5) modernisiert und auf sechs Streifen verbreitert.

Der Neubau der Talbrücke Kalteiche im Zuge der A 45 ist rund 350 Meter lang und besteht aus zwei Teilen mit je einem Spannbetonhohlkasten für jede Fahrtrichtung. Das neue Bauwerk ersetzt die alte Brücke aus den 1960er Jahren.

Das neue Bauwerk wird über das BMVI-Programm zur Brückenmodernisierung finanziert. Das Programm besteht seit 2015. Für den Zeitraum 2017 bis 2020 stehen dafür rund 2,9 Milliarden Euro zur Verfügung.