Alle Pressemitteilungen Alle Pressemitteilungen
Spatenstich Ausbau B 102 mit Sts Bomba

Quelle: BMVI

Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute den Startschuss für den Ausbau der Autobahnanbindung von Brandenburg an der Havel gegeben. Damit beginnen nun die Bauarbeiten an dem rund vier Kilometer langen Abschnitt der B 102 zwischen der Stadt und der A 2. Der Ausbau umfasst drei Fahrstreifen mit wechselseitigen Überholmöglichkeiten. Der Bund investiert dafür rund 13 Millionen Euro.

Bomba:

Unser Ziel ist die bessere Autobahnanbindung von Brandenburg an der Havel und des Wirtschaftsraums von Rathenow und Premnitz. Eine gute Anbindung an den überregionalen Verkehr trägt dazu bei, Unternehmen in der Region zu stärken, Standorte zu sichern und Arbeitsplätze zu erhalten. Der heute begonnene Ausbau der B 102 ist dafür ein wichtiger Schritt. Mit der angrenzenden Ortsumgehung Schmerzke wollen wir den Ausbau der gesamten Autobahnanbindung weiter fortsetzen. Hierfür muss das Land schnellstmöglich Baurecht schaffen.

Spatenstich Ausbau B 102 mit Sts Bomba

Quelle: BMVI

Einzelne Bilder dieser Fotostrecke können Sie in voller Größe im Album auf Flickr herunterladen.

Im Rahmen des Ausbaus des Autobahnzubringers werden auch Wirtschafts- und Radwege neu angelegt. Auch wird die B 102 in Höhe des Ortes Paterdamm nach Osten verlegt, um eine durchgängige dreistreifige Verkehrsführung zu ermöglichen. Zum Schutz der Anwohner von Paterdamm entsteht hier ein Lärmschutzwall.