Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel
Steuerkreis Bauwesen

Quelle: BMVI

Ausreichende Baukapazitäten sind eine entscheidende Ressource für den Ausbau digitaler Infrastruktur. Zur Sicherstellung ausreichender Baukapazitäten gilt es die richtigen Rahmenbedingungen zu setzen und auf systematische Engpässe frühzeitig zu reagieren. Deshalb haben wir im Dezember 2019 den Steuerkreis Bauwesen ins Leben gerufen.

Zusammengesetzt ist der Steuerkreis aus allen am Breitband- und Mobilfunkausbau beteiligten Bau- und Handwerksverbänden. Damit ergänzt der Steuerkreis die Arbeiten der in der AG Digitale Netze zusammengefassten Verbände der TK-Wirtschaft, der Vertreter aus Bund, Ländern und Kommunen sowie der Verkehrsträger.

Ziel des Steuerkreises ist die Beschleunigung des Netzausbaus mittels Maßnahmen zur Bündelung und Stärkung von Tiefbaukapazitäten sowie der Standardisierung von alternativen Bauverfahren. Damit ist der Steuerkreis nicht nur für den Breitbandausbau relevant, sondern zugleich ein wesentlicher Baustein der Mobilfunkstrategie der Bundesregierung. In Zeiten coronabedingter Einschränkungen dient der Steuerkreis zudem der fortlaufenden Lageanalyse.

Ein erstes wichtiges Projekt ist die Begleitung des geplanten DIN-Standards für das Trenching, der Haftungsfragen klärt und die Anwendung des Verfahrens erleichtert. Weitere Themen des Steuerkreises sind alternative Bauverfahren, oberiridische Verlegung, Fachkräftemangel, Genehmigungsverfahren sowie die Erfassung und Dokumentation unterirdischer Infrastrukturen.

Zudem soll der Steuerkreis Pilotbaustellen zur standardisierten Mitverlegung sowie die Nacherfassung der Infrastrukturen an den Bundesfernstraßen begleiten. So begrüßt der Steuerkreis das Pilotvorhaben „Musterstraße A7“ der Autobahn GmbH Nord zum Test der Mitverlegungsvorgaben der Technischen Richtlinie KISS des BMVI und stellt seine aktive Unterstützung in Aussicht. Auch das Thema Building Information Modelling wird der Steuerkreis aktiv begleiten und unterstützen.