Alle aktuellen Artikel Alle aktuellen Artikel

Auf dem Nutzfahrzeuggipfel im November 2020 hat sich das BMVI mit den Unternehmen und Verbänden der Nutzfahrzeugbranche auf eine gemeinsame Umsetzung des Gesamtkonzepts klimafreundliche Nutzfahrzeuge verständigt. Auf der 2. Konferenz Nutzfahrzeuge am 22. Juni 2021 wurde eine erste Bilanz der Umsetzung gezogen.

Der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger hat dazu den Austausch mit Herstellern und Nutzern von Nutzfahrzeugen sowie der Energiewirtschaft gesucht.

Parlamentarischer Staatssekretär Steffen Bilger:

Bundesregierung und Branchenakteure packen in allen Handlungsfeldern an: Gemeinsam bringen wir klimaschonende Nutzfahrzeuge auf die Straße! Die Fahrzeugverfügbarkeit steigt, die entsprechende Förderkulisse steht in den Startlöchern. Wir werden die drei alternativen Antriebstechnologien in größeren Projekten erproben. Mit verschiedenen Maßnahmen bereiten wir schon jetzt den Aufbau eines bundesweiten Infrastrukturnetzes vor. Dazu haben wir erste Task-Forces ins Leben gerufen und werden weitere starten. Damit schaffen wir gemeinsam die Voraussetzungen, um unser großes Ziel zu erreichen: Den schnellen Umstieg auf alternative, klimafreundliche Antriebe im Straßengüterverkehr.

Bis zum Jahr 2024 stellt das BMVI circa 1,6 Mrd. Euro für die Förderung der Anschaffung klimafreundlicher Nutzfahrzeuge sowie circa 5 Mrd. Euro für den Aufbau der Tank- und Ladeinfrastruktur (Pkw und Lkw) bereit.

Weitere aktuelle Informationen rund um die Umsetzungsmaßnahmen des Gesamtkonzepts klimafreundliche Nutzfahrzeuge erhalten Sie auf der neuen Webseite www.klimafreundliche-nutzfahrzeuge.de.