Alle Formate Alle aktuellen Artikel
BM Schmidt zeichnet Wetterbeobachter des Deutschen Wetterdienstes aus
BM Schmidt zeichnet den ehrenamtlichen Wetterbeobachter des Deutschen Wetterdienstes (DWD) Siegmar Kaewel mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus

Quelle: BMVI

Christian Schmidt, geschäftsführender Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat heute einem ehrenamtlichen Wetterbeobachter des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Siegmar Kaewel ist seit 40 Jahren als ehrenamtlicher Mitarbeiter für den DWD tätig und betreut seit 1. November 1977 die Klimastation Hohwacht (Ostsee) in Schleswig-Holstein.

Schmidt: „Ehrenamtliche Wetterbeobachter wie Siegmar Kaewel sind auch in Zeiten digitaler Echtzeitinformationen unverzichtbar. Mit viel Leidenschaft, Engagement und Durchhaltevermögen sammeln sie wertvolle Daten, die über die Informationen von Sensoren und Satelliten hinausgehen. Damit schaffen sie die Grundlage für umfassende Wettervorhersagen und Klimaforschung.“

Der DWD ist der nationale meteorologische Dienst der Bundesrepublik Deutschland und gehört zum Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Neben den hauptamtlichen Wetterwarten und Wetterstationen werden etwa 1.800 Messstellen ehrenamtlich von engagierten Bürgern betreut. Diese ehrenamtlichen Wetterbeobachter liefern tagesaktuelle Werte, die in die Vorhersagemodelle des DWD einfließen und dadurch den Meteorologen wichtige Entscheidungshilfen an die Hand geben. Auf dieser Basis können die Meteorologen extreme Witterungserscheinungen vorhersagen und Aussagen über die klimatische Entwicklung in Deutschland treffen.