Alle AVF-Projekte Alle AVF-Projekte
Connected Vehicle (V2X) of Tomorrow – ConVeX Logo

Quelle: Connected Vehicle (V2X) of Tomorrow – ConVeX Logo

Problemstellung

Hochautomatisiertes und vernetztes Fahren stellt besondere Ansprüche an die Zuverlässigkeit und Sicherheit der eingesetzten Kommunikationstechniken und -infrastruktur. Niedrige Latenz, Echtzeitverarbeitung sowie Direktverbindungen zwischen den Teilnehmern auch ohne Mobilfunk- netz sind weitere Anforderungen. Während in den meisten bisherigen Testfeldern WiFi-basierende ITS-G5/802.11p-Kommunikationstechniken zum Einsatz kommen, gibt es noch wenig Erfahrung bei der Nutzung von mobilfunkbasierten Direktfunk-Technologien.

Projektziel

Das Vorhaben wird ein mustergültiges hybrides V2X-Referenzsystem¬ mit mobilfunkbasierten Kommunikationsmodulen entwickeln, die in Fahrzeuge und straßenseitige Stationen sowie in eine 5G-Netzwerkinfrastruktur integriert werden. Diese Technologie wird für anspruchsvolle Anwendungsfälle implementiert und getestet, welche die Vorteile der Nutzung einer mobilfunkbasierten V2X-Kommunikationsplattform gemäß 3GPP für das vernetzte Auto von morgen aufzeigen.

Durchführung

Die V2X-Technologie wird in das Digitale Testfeld Autobahn integriert und für unterschiedliche Anwendungsfälle ausgiebig getestet und evaluiert. Wichtige Parameter der Leistungsfähigkeit der Kommunikationstechnik und des Gesamtsystems werden ermittelt und Lösungskonzepte für den Ausbau in der Fläche ausgearbeitet. Die gewonnenen Erkenntnisse werden für Verbesserungen der einschlägigen Standards genutzt sowie zur Beschleunigung der Produktentwicklung in den teilnehmenden Unternehmen. Damit entsteht die Grundlage für ein erfolgreiches Ökosystem für vernetzte und (hoch-) automatisierte Mobilität.


Verbundkoordinator

Qualcomm CDMA Technologies GmbH

  • FKZ: 16AVF1019
Projektvolumen3,31 Mio.
(davon 1,83 Mio. Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit12/2016 - 09/2019
Projektpartner
  • Audi AG
  • Ericsson GmbH
  • Qualcomm CDMA Technologies GmbH
  • SWARCO Traffic Systems GmbH
  • Technische Universität Kaiserslautern
AnsprechpartnerDr. Wolfgang Granzow
E-Mail: wgranzow[at]qti.qualcomm.com