Alle AVF-Projekte Alle AVF-Projekte
Logo AVF-Projekt NAIXTransit

Quelle: NAIXTransit / Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen University

Problemstellung

Automatisierung und Vernetzung lassen für die nächsten Jahrzehnte deutliche Veränderungen des Angebots des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) erwarten. In dem Zusammenhang stellt sich die Frage, inwieweit der öffentliche Verkehr (ÖV) durch diese neuen Technologien optimiert werden kann.

Projektziel

Im Projekt NAIXTransit wird am Beispiel von Aachen ganzheitlich untersucht, wie sich eine zunehmende Automatisierung und Vernetzung unterschiedlicher Angebote auf Netzkonfigurationen und Betriebsformen des öffentlichen Verkehrs auswirken.

Durchführung

In einem mehrstufigen Stakeholder-Dialog werden verschiedene Szenarien von ÖV-Angebotskonfigurationen entwickelt. Dazu werden die dafür notwendigen maßgeblichen Einflussfaktoren identifiziert, indem Faktoren mit großem Einfluss auf die Netzkonfiguration und Organisation des ÖV und großem Gestaltungsspielraum ausgewählt werden. Diese Faktoren werden im weiteren Prozess mit verschiedenen Projektionen berücksichtigt und anschließend zu Szenarien gebündelt. Durch die Implementierung der Szenarien in ein agentenbasiertes Verkehrsmodell werden verkehrliche und betriebliche Kenngrößen ermittelt und anschaulich aufbereitet. Anschließend werden verallgemeinerbare inhaltliche Schlussfolgerungen aufgestellt, indem die Umweltwirkungen der Szenarien abgeschätzt werden und die Szenarien im Dialog mit den Stakeholdern bewertet werden. Daraus sollen sich Handlungsempfehlungen und Erkenntnisse für die weitere Forschung und Entwicklung ableiten lassen.


VerbundkoordinatorInstitut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen University
Projektvolumen98.000
(davon 98.000 € Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit10/2020 – 12/2021
Projektpartner-
AnsprechpartnerDr. Conny Louen
E-Mail: louen@isb.rwth-aachen.de
FörderkennzeichenFKZ: 01MM20007A