Alle Drohnen Projekte Alle Drohnen Projekte
Antares E2 UAV Maritime Surveillance

Quelle: Lange Research Aircraft GmbH

Problemstellung

Flugzeuge eignen sich ausgezeichnet zur Überwachung größerer Gebiete, beispielsweise in Bereichen des Umweltschutzes oder bei Großschadenslagen. UAS bieten hier völlig neue Möglichkeiten, insbesondere beim Einsatz in entlegenen Gebieten, beispielsweise im maritimen Bereich, über lange Zeiträume oder unter erschwerten Wetterbedingungen.
Bei UAS ist nicht nur der Pilot, sondern auch das Personal zur Sensorsteuerung und Datenauswertung am Boden stationiert und kommuniziert mit dem Flugzeug über Datenverbindungen. Daher sind auch hier neue, innovative Konzepte von Vorteil um das Gesamtsystem UAS optimal nutzen zu können.

Projektziel

Das Projekt soll einen ersten Schritt zu diesem Gesamtsystem darstellen und dessen Möglichkeiten demonstrieren. Die Firma Lange Research Aircraft GmbH entwickelt die Antares E2, ein Flugzeug mit extremer Flugdauer von bis zu 40 Stunden, hoher Zuverlässigkeit und einem innovativen, brennstoffzellen-gespeisten, hybrid-elektrischen Antriebssystem. In diesem Projekt soll, ausgehend von dieser Trägerplattform, ein Konzept für ein UAS-Gesamtsystem zur Datenerfassung in geeigneten Anwendungen erarbeitet und in einer ersten Variante erprobt werden.

Durchführung

Das Flugzeug wird pilotiert erprobt, für den zukünftigen Betrieb als UAS sind technische und rechtliche Fragestellungen zu klären.
Für die Nutzung zur Datenerfassung arbeitet die Firma M4Com System GmbH an geeigneten Konzepten, von Sensorintegration über Datenübertragung und Verarbeitung bis hin zur Auswertung und weiteren Verteilung.
Ein Ansatz zur Entlastung der Datenverbindung ist die automatisierte Vorauswertung und Filterung an Bord. Aber auch am Boden kann durch solche Verfahren der Auswerter deutlich entlastet werden. Das Fraunhofer IOSB untersucht Konzepte hierzu.
Abschließend wird eine Erprobung und Demonstration des Sensorträgers im Flug angestrebt.


VerbundkoordinatorLange Research Aircraft GmbH,
Zweibrücken
Projektvolumen662.276,55
(davon 72,8 % Förderanteil durch BMVI)
Projektlaufzeit07/2019 – 02/2020
Projektpartner
  • M4Com System GmbH, Salem
  • Fraunhofer IOSB, Ettlingen
Ansprechpartner

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Referat DG 20

Christian Trempler
Tel.: 030 18 300 6207
Mail: UAS-Aufruf@bmvi.bund.de